Nikola Hahnke hätte vergangene Woche doch im Zentralen Impfzentrum (ZIZ) in Ulm gegen das Corona-Virus geimpft werden können, wenn sich der Sicherheitsdienst an die Anweisungen gehalten hätte. So hatte sie fünf Stunden völlig umsonst im Auto