In Stuttgart beteten Christen, Muslime und Juden gemeinsam und auch in Ulm gab es Friedensgebete. Das Bedürfnis inne zuhalten ist seit dem Beginn des russischen Angriffs auf die Ukraine am 24. Februar groß. Zum zweiten Ökumenischen