Meßkirch – Die Inzidenz im Landkreis Sigmaringen ist im August wieder stark gestiegen. Sie liegt am Montag bei einem Wert von 47,40 und damit nur knapp unter dem Inzidenzwert im Bundesland Baden Württemberg mit 48,2. Im Landkreis sind aktuell 98 Bürger mit Corona infiziert, davon sieben in der Heuberggemeinde Stetten am kalten Markt sowie vier Bürger in Meßkirch. Insgesamt wurden am Montag fünf neue Corona-Fälle gemeldet. In Sauldorf gilt ein Bürger als infiziert, in Inzigkofen sind fünf Fälle bekannt. In Leibertingen, Schwenningen und Beuron sind weiterhin keine Corona-Fälle bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Die meisten Infektionen gibt es in Sigmaringen

Die meisten Corona-Infizierte haben ihren Wohnort in Sigmaringen. Dort sind 21 Bürger mit Covid-19 infiziert. Dahinter liegen Mengen (14), Bad Saulgau (12) und Pfullendorf (9). Am Dienstag, 24. August, besteht von 14 bis 18 Uhr beim Edeka-Markt Sulger in Meßkirch die Möglichkeit, sich gegen Covid-19 impfen zu lassen. Das Impfmobil ist vor Ort und bietet Impfungen mit Biontech und Johnson & Johnson an. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.