Wegen Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigung hat sich ein 30-Jähriger zu verantworten, der am Mittwochabend gegen 17.15 Uhr von einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Sigmaringen nach einem Beziehungsstreit mit seiner Frau der Wohnung verwiesen wurde. Wie die Polizei mitteilt, berichtete die Frau, dass der Mann während einer zunächst verbal geführten Auseinandersetzung handgreiflich geworden sei. Er habe dann seine Lebensgefährtin nicht nur an den Haaren gezogen, sondern diese auch mit Tritten Faustschlägen traktiert. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.