Der Narren-, Kultur- und Sportvereins Schnerkingen (NKSV) hat einen neuen Vorsitzenden. Das teilt der Verein aus dem Meßkircher Stadtteil in einer Presseerklärung mit. Der bisherige Vorsitzende Rüdiger Mattes ist laut der Mitteilung zurückgetreten. In der Hauptversammlung wurde jetzt Andreas Bauer zu seinem Nachfolger bestimmt. 27 Mitglieder nahmen an der Versammlung teil.

Alexander Loes neuer Stellvertreter

Nach den üblichen Tagesordnungspunkten, wie Rückblick, Totenehrung, Entlastung der Kassiererin, standen Neuwahlen an. Aus dem Kreis der Beisitzer wurde Alexander Loes zum zweiten Vorsitzenden gewählt. Als neue „alte“ Kassiererin wurde Lisa Halmer sowie als Schriftführer Hansi Ramsperger bestätigt. Als Beisitzer wurden ebenfalls einstimmig weiterverpflichtet: Dominik Lackner, Nicolai Harle, Simeon Schafheutle, Marion Widmer und in Abwesenheit Giulia Zembrod. Rolf Knoblauch wird künftig mit Matthias Zembrod die Kasse prüfen, informiert der Verein. Der ehemalige Vorsitzende Rüdiger Mattes und der ausscheidende Kassenprüfer Rolf Weise wurden von der Vorstandschaft mit einem kleinen Präsent und einem herzlichen Dank für die geleistete Arbeit verabschiedet.

Viele Fest und Veranstaltungen fielen aus

Durch die Corona-Pandemie mussten auch die Narren in Schnerkingen auf viele liebgewonnenen Feste und Veranstaltungen sowie Traditionen verzichten. Der NKSV Schnerkingen hofft sehr, dass die üblichen Veranstaltungen wie Ausflüge, Wanderungen, Walpurgisnacht und Fasnet bald wieder in gewohntem Ausmaß mit geselligem Beisammensein stattfinden können. Einen Lichtblick gibt es aber bereits jetzt: Im September soll ein Grillfest stattfinden. Zu dem Grillmittag am Ende der Sommerferien sind auch interessierte Neumitglieder herzlich willkommen. Näheres dazu soll rechtzeitig in der lokalen Presse bekannt gegeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren