Rot, Grün, Orange und Gelb, eben „Bunt wie ein Regenbogen“ war das, was der Turnverein Meßkirch unter diesem Motto am Sonntagnachmittag in der Stadthalle dem Publikum zu bieten hatte. Dabei ging es sportlich zu, denn die verschiedenen Kindergruppen der Abteilung Turnen im Alter von drei bis 13 Jahren führten eine abwechslungsreiche Mischung aus Turnen, Tanz und Akrobatik vor. Auch das Einradteam zeigte, was man mit dem für Ungeübte wackeligen Sportgerät alles machen kann, wenn die notwendige Balance gehalten wird. Vor zahlreichen Zuschauern zeigten die jungen und jüngsten Sportler, wie fit sie sind und was man im Team alles erreichen kann.

Der Schwebebalken gehörte den „Lila Regentropfen“ von den „Sporty Teens“. So wie bei Cora Vögele (links) und Lina Widenhorn war Konzentration und Balance gefragt bei den jungen Turnerinnen.
Der Schwebebalken gehörte den „Lila Regentropfen“ von den „Sporty Teens“. So wie bei Cora Vögele (links) und Lina Widenhorn war Konzentration und Balance gefragt bei den jungen Turnerinnen. | Bild: Christl Eberlein

Doch bevor die Halle den über 150 teilnehmenden Kindern und Jugendlichen des Turnvereins Meßkirch gehörte, ließen alle Übungsleiter der verschiedenen Gruppen ein kunterbuntes Schwungtuch über den Köpfen fliegen. Damit war das Programm des sportlichen Nachmittags eröffnet.

Ronja Kauter (links) und Carmen Kauselmann sind die Übungsleiter der „Turnmäuse“ im Turnverein Meßkirch. Bei der bunten Turnschau am Sonntag präsentierten sich die kleinen Sportler von drei bis vier Jahren in Blau.
Ronja Kauter (links) und Carmen Kauselmann sind die Übungsleiter der „Turnmäuse“ im Turnverein Meßkirch. Bei der bunten Turnschau am Sonntag präsentierten sich die kleinen Sportler von drei bis vier Jahren in Blau. | Bild: Christl Eberlein

Los ging es mit den „Turnmäusen“ im Alter von drei bis vier Jahren und ihrem Programm „Blau wie das Meer“. Unter der Leitung von Ronja Kauter und Carmen Kauselmann kletterten die Mädchen und Jungen in Blau auf den aufgebauten Turngeräten ganz schön hoch hinauf für ihre Größe und zeigten, dass man auch als kleiner Sportler große Erfolgserlebnisse haben kann. In Rosa wirbelten gleich danach die „Turnkids“ mit ihren Übungen auf Bänken und Matten durch die Halle. Ein Purzelbaum oder sogar ein Radschlag? Kein Problem für ein echtes „Turnkid“ in Meßkirch.

Turnen ist nicht nur was für Mädchen, auch die coolen Jungs der „Blue Boys Group“ zeigten bei der Turnschau, was sie drauf haben.
Turnen ist nicht nur was für Mädchen, auch die coolen Jungs der „Blue Boys Group“ zeigten bei der Turnschau, was sie drauf haben. | Bild: Christl Eberlein

Für elegante Posen auf dem Schwebebalken waren die jungen Mädchen der „Sporty Teens“ in Lila zuständig. Sie tanzten nicht nur mit Schirm und Charme im imaginären Regen, sondern auch auf dem schmalen Brett über dem Hallenboden. Und dass Turnen auch etwas für coole Jungs ist, demonstrierte die „Blue Boys Group“. Die „Turnzwerge“, als grüne Frösche verkleidet, begannen ihre Vorführung sogar zunächst mit einem kleinen Liedchen und bekamen den ersten Applaus schon, bevor sie überhaupt angefangen hatten, durch die Halle zu hüpfen.

Während andere Gruppen noch mitten in der Aufführung steckten, warteten die „Turnzwerge“ als kleine grüne Frösche schon ungeduldig auf ihren Auftritt
Während andere Gruppen noch mitten in der Aufführung steckten, warteten die „Turnzwerge“ als kleine grüne Frösche schon ungeduldig auf ihren Auftritt | Bild: Christl Eberlein

Die Turnschau des Turnvereins zeigte mit ihren unterschiedlichen Gruppen nicht nur, wie viel Abwechslung der Verein zu bieten hat, sondern auch wie viel Spaß es macht, dabei zu sein, sowohl als Sportler, als auch als Übungsleiter. Auch für Erwachsene gibt es eine Reihe an unterschiedlichen Angeboten. Alle Informationen darüber und über die Trainingszeiten findet man auf der Homepage des Vereins.

Zahlreiche Zuschauer kamen in die Stadthalle bei der Kinderturnschau in Meßkirch und spendeten viel Aplaus für die Darbeitungen der jungen Sportler
Zahlreiche Zuschauer kamen in die Stadthalle bei der Kinderturnschau in Meßkirch und spendeten viel Aplaus für die Darbeitungen der jungen Sportler | Bild: Christl Eberlein