Beim Sommerfest in der Sandgrub in Rohrdorf wurde am Samstag die „Havana Night“ gefeiert. Bei Livemusik, Cocktails, Snacks und Zigarren wurde eine Atmosphäre geschaffen, die zum gemütlichen Verweilen auf dem Festgelände einlud.

Ein idealer Festplatz

Der naturbewachsene Hang mit Bäumen und Sträuchern, die Sandgrub, hat sich über die Jahrzehnte hinweg zu einem schönen Platz regeneriert, auf dem vor Jahren der Verein Axtschlag eine Holzhütte erstellte und Hüttenabende feierte. Es ging nicht lange und man erkannte in der Sandgrub einen idealen Festplatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Nicht abhalten ließen sich am Samstagabend die vielen Festbesucher beim Sommerfest in Rohrdorf, die bei Livemusik von „Maik Dodaro & The Session Band“ feierten, von den aufziehenden Gewitterwolken. Im großen Partyzelten wurde trotz der Wetterkapriolen bis spät in die Nacht hinein gefeiert.

Mit der Sonne kommen die Besucher

Am Sonntag gab es ab 11.30 Uhr auf dem Festplatz in der Sandgrube musikalische Unterhaltung mit dem Musikverein Weiterdingen. Zur Mittagzeit ließ sich schließlich die Sonne blicken und so stieg auch die Zahl der Festbesucher. Die Musikkapelle Rohrdorf, deren Mitglieder den Verein Axtschlag als Veranstalter des Sommerfests unterstützten, sorgte beim Nachmittagskonzert für abwechslungsreiche Unterhaltung. Stimmung und gute Laune gab es zum Festausklang am Sonntagabend mit der Musikkapelle aus Boll-Hechingen

Gut gelaunt bei der „Havana Night“.
Gut gelaunt bei der „Havana Night“. | Bild: Karl Mägerle

Mit dem Feierabendhock am Montag neigte sich das Fest dem Ende zu. Zur Unterhaltung spielte die Musikkapelle Wasser noch bis in die späten Abendstunden. Gesprächsthema war natürlich das Wetter, das über die drei Tage einigermaßen mitspielte, wie es der Vorsitzende des Vereins Axtschlag, Eckehard Jäger, lobend hervorhob.