Die Meßkircher Museumsgesellschaft stellt ihr Kulturprogramm für dieses Jahr vor und bildet einen neuen Arbeitskreis, der die Bürger zu politischen, kulturellen, wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Themen miteinander ins Gespräch bringen will. Dabei soll vorwiegend der lokale Bezug im Vordergrund stehen.

Vorsitzender lobt positive Arbeitsatmosphäre

Armin Heim, der Vorsitzende der Museumsgesellschaft, freute sich über Zuwachs im aktiven Kern des Vereins. Die Arbeitsatmosphäre sei ungebrochen positiv. „Wir sind im Aufwind, beinahe wie zu den Anfangszeiten vor 24 Jahren“, stellte er bei der Mitgliederversammlung fest, denn nicht nur der Geschichtskreis werde sich wieder regelmäßig treffen, auch ein neuer Arbeitskreis sei in Planung.

Kurzfilmabend wird verschoben

Das kulturelle Programm für 2019 bietet zwei Theateraufführungen und zwei Konzerte. Der Kurzfilmabend mit Filmen der ehemaligen Meßkircherin Alina Cyranek muss hingegen wegen Terminüberschneidungen abgesagt werden. Er soll verschoben werden, erklärte Susanne Muffler, die den Arbeitskreis Kultur leitet.

Tournee-Theater Stuttgart zeigt "Illusionen einer Ehe"

Ganz neu auf der Meßkircher Bühne ist das Tournee-Theater Stuttgart, das mit dem Stück „Illusionen einer Ehe“ von Eric Assous auftritt. Es handelt sich dabei laut Susanne Muffler um eine moderne Komödie über Liebe, Lügen und Eifersucht, die sich durch humorvolle Dialoge, überraschende Wendungen und feine Charakterzeichnungen auszeichne.

Das Tournee-Theater Stuttgart spielt im November die Komödie "Illusionen einer Ehe" von Eric Assous.
Das Tournee-Theater Stuttgart spielt im November die Komödie "Illusionen einer Ehe" von Eric Assous. | Bild: Tournee-Theater Stuttgart

Theatergruppe „Rolle vorwärts“ widmet sich der Emanzipationsgeschichte

Auch Lilo Braun ist mit ihrer Theatergruppe „Rolle vorwärts“ wieder im Schlosskeller zu Gast. Die Frauen zeigen ihr neues Stück „Damenwahl – eine Revue“, das sich tiefgründig und zugleich augenzwinkernd mit der Geschichte der Frauenemanzipation befasst. Dass dabei nicht nur die Barrieren in den Köpfen der Männer abgebaut werden müssen, sondern auch die festgefahrenen Denkweisen der Frauen, das zeigen die Schauspielerinnen laut Muffler auf eine kreative Weise, die amüsiert und nachdenken lässt.

Auftritte von Carlas Saxaffair und Polka-Band Hiss

Das Saxofon-Quartett Carlas Saxaffair aus Sigmaringen unter der Leitung von Wolfgang Eisele spielt im Dezember prickelnden Jazz. Auch die Polka-Band Hiss, die seit mehr als 20 Jahren an Weihnachten im Schlosskeller auftritt, ist wieder fester Programmbestandteil.

Philosophisches Café lädt zum Mitdiskutieren ein

Die Reihe „Philosophisches Café“ findet in diesem Jahr ebenfalls eine Fortsetzung, wie Susanne Muffler ankündigte. Im Kreis mit dem Heidegger-Spezialisten Alfred Denker haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich zwanglos in das Gespräch einzubringen und eigene Ideen und Meinungen zu äußern. Dabei sind keine Vorkenntnisse notwendig, nur die Freude am Austausch, wie Muffler betonte.

Planungen für neuen Bürgerstammtisch

Armin Heim stellte den Mitgliedern der Museumsgesellschaft die Idee eines Bürgerstammtischs vor, die im Rahmen der Bürgerbeteiligungsveranstaltung der Stadt Meßkirch entwickelt wurde. Nach einer angeregten Diskussion einigten sich die Mitglieder darauf, den Bürgerstammtisch unter dem Dach der Museumsgesellschaft als eigenen Arbeitskreis einzurichten. Es ist geplant, eine Veranstaltung pro Quartal zu organisieren, bei der es Impulsreferate geben soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Geschichtskreis inventarisiert künstlerischen Nachlass von Karl Kretz

Der Geschichtskreis will dieses Jahr ebenfalls wieder aktiv werden. In wöchentlichen Treffen werden die Mitglieder den künstlerischen Nachlass des Bildhauers Karl Kretz, der in Rohrdorf wohnte, inventarisieren.