Bei einer zweitägigen Sonderschau am Samstag, 19. Oktober, und Sonntag, 20. Oktober, stellt das Autohaus Stadler GmbH in der Sentenharter Straße 16 in Sauldorf-Rast jeweils von 10 bis 17 Uhr zwei attraktive Neuwagen seiner Vertragspartner vor. Der neue Korando von Ssangyong ist eine markante Erscheinung und verfügt mit 551 Liter Ladevolumen über den größten Gepäckraum seiner Klasse. Der SUV erfüllt die neue Euro-6-Norm und ist serienmäßig mit vielen Fahrassistenzsystemen ausgestattet. Auch den charakterstarken und dynamischen Tivoli hat Ssangyong einem Facelift unterzogen und mit vielen Assistenzsystemen ausgestattet. In seiner Metallic-Lackierung „Orange Pop“ zieht er in der neu gestalteten Ausstellungshalle die Blicke der Besucher auf sich.

Vor 42 Jahren gegründet

Das Autohaus Stadler wurde 1977 von Kurt Georg Stadler als Familienunternehmen gegründet und hat in diesem Jahr einiges zu feiern. Seit 25 Jahren firmiert das Familienunternehmen als GmbH. Seit 20 Jahren ist Kraftfahrzeugmechatronikermeister Armin Stadler Geschäftsführer des Autohauses mit Mehrmarkenwerkstatt, Freier Tankstelle und Waschanlage. Seit 30 Jahren ist das Autohaus Suzuki-Partner, seit fünfzehn Jahren Subaru- und seit fünf Jahren Ssangyong-Partner. „Die Autos können qualitativ mit deutschen Fabrikaten mithalten“, ist der 40-jährige Geschäftsführer von seinen Automobil-Partnern überzeugt. Mit der zweitägigen Sonderschau will das Autohaus sein breites Leistungsspektrum zeigen. In der Werkstatt wird Armin Stadler von zwei Auszubildenden unterstützt und gerne würde Stadler aufgrund des Auftragsvolumens zwei weitere Gesellen einstellen. Das Autohaus Stadler bietet den kompletten Service rund um Fahrzeuge aller Fabrikate mit Erhalt der Fahrzeuggarantie und Mobilitätsgarantie. „Wir sind kompetent, zuverlässig und freundlich.“ Mehrfach in Folge wählten die Kunden das Autohaus zur Werkstatt des Vertrauens. Auf der Hoffläche mit überdachtem Carportsystem hat das Autohaus aktuell zehn Neuwagen und etliche Vorführwagen zu attraktiven Preisen im Angebot. Für die Nachhaltigkeit wurde 2015 eine Photovoltaik-Eigenstromanlage installiert. Ferne wurde im selben Jahr die bestehende Waschanlage komplett erneuert. Armin Stadlers Schwester Nicole Degen arbeitet im Büro mit und auch Mutter Luise agiert im Büro und der Kasse.

Große Tombola

Für die Sonderschau am Wochenende wird ein Zelt auf dem Firmengelände aufgestellt. Es gibt Getränke und ein Angebot warmer und kalter Speisen von regionalen Lieferanten, so etwa Steak mit Kartoffelsalat, sowie Kaffee und Kuchen.

Am Sonntag wird zusätzlich Gyros mit Brot und Dip angeboten. Die jüngsten Besucher werden an der Hüpfburg ihre Freude haben. Und es gibt eine Ausstellung der örtlichen Schreinerei Jürgen Burth. Mit einem Teil des Erlöses einer großen Tombola unterstützt das Autohaus den Kindergarten St. Sebastian und die Schulbücherei der Auentalschule in Sauldorf.