Das Schuppenfest in Menningen hat eine besondere Ausstrahlung in die Region, denn gefeiert wird in einer großen Scheune, dem ehemaligen Dreschschuppen. In früheren Jahren – bis zu der Zeit, als die ersten Mähdrescher über die Felder fuhren – wurde noch die Getreideernte mit der großen Dreschmaschine im Schuppen gedroschen. In den 1970er Jahren kam vonseiten der Vereine der Antrag an die Gemeinde, den gemeindeeigenen Dreschschuppen herzurichten, um in einem überdachten und massiven Gebäude feiern zu können. Ein Anbau für die Bühne und den Eingangsbereich wurde von den Menninger Vereinen in Eigenleistungen übernommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Fest gibt es seit mehr als vier Jahrzehnten

Seither gibt es das 43. Schuppenfest im Dorf, das vom kommenden Samstag bis Montag gefeiert wird. Zum Auftakt gibt es am Samstag um 20 Uhr den Fassanstich – danach die Nacht der Tracht, bei der die befreundete Trachtenkapelle Grünwald-Holzschlag aus dem Schwarzwald mitwirkt. Die Kapelle aus dem südlichen Schwarzwald genießt wegen ihrer vielseitigen Musikrichtungen und Spielarten ein hohes Ansehen. Wenn die Burschen in ihren Lederhosen und die Mädels in ihren modischen Dirndln zum Fest erscheinen, herrscht Volksfeststimmung im Schuppen. Ab 22 Uhr legt DJ Tschones auf und sorgt für Partylaune.

Am Sonntag, 15. September, beginnt ab 11.30 Uhr der musikalische Frühschoppen mit dem Musikverein Rohrdorf. Dazu bietet das Fest allen Besuchern ein reichhaltiges Mittagsmenü. Am Sonntagnachmittag treffen sich Freude und Bekannte zu Kaffee und Kuchen. Eine große Auswahl an Kuchen und Torten nach heimischen Rezepten steht den Besuchern zur Auswahl.

Das könnte Sie auch interessieren

Ehemalige Menninger besuchen ihre alte Heimat

Viele ehemalige Menninger besuchen zu diesem Anlass ihre alte Heimatgemeinde, wie Heini Henkel bestätigt, der seit Jahren in der Schweiz seinen Wohnsitz hat. Zum Schuppenfest kommt er gern nach Menningen, weil das einfach dazu gehört und weil er sich seiner alten Heimat verbunden fühlt, wie er erzählt.

Zum Feierabendhock am Montag ist der Schuppen ab 16.30 Uhr geöffnet. Zur Stärkung der Besucher werden die Festspezialitäten angeboten. Für die musikalische Unterhaltung sorgt ab 18 Uhr die Jugendkapelle Meßkirch. Für einen stimmungsvollen Festausklang will ab ab 19.30 Uhr die Blaskapelle Holzschlagblech sorgen.