Für den alten Dorfpfarrer war die Welt 1967 noch in Ordnung, als er im Religionsunterricht vor die Klasse trat und verkündete: „Wenn jemand aus der katholischen Kirche austritt, geht Gott zum Buch des Lebens und streicht dessen Namen.“