Meßkirch tanzt, heißt es am kommenden Samstag, 13. April. Zehn Gaststätten beteiligen sich an einer Musiknacht, die um 21 Uhr beginnt und um 3 Uhr am Sonntagmorgen endet. Einlass ist bereits um 20 Uhr. Karten für die musikalische Kneipennacht kosten acht Euro im Vorverkauf und zehn Euro an der Abendkasse.

Tanz- und Musikbegeisterte müssen nur einmal Eintritt bezahlen und können dann das komplette musikalische Angebot erleben. Von Hip-Hop über Rock und Metal, Elektro/Minimal/House und Charts sowie über Alpenschlager, Reggae/Dancehall, Oldies, Funk und Titel der 70er, 80er und 90er bis hin zu Dubstep, Trap, Indie und Mashup reicht nach den Angaben der Veranstalter die musikalische Auswahl. DJs aus Stuttgart, Ulm, Tübingen, Zürich und vielen weiteren Städten wurden für die Meßkircher Kneipennacht engagiert.

Wer wo auflegt

Und in diesen Kneipen soll am kommenden Samstag musikalisch die Post abgehen: In der Beer Bar Bärle wird DJ G.A.S. aus Zürich Rock-Titel auflegen. Der rockende Schweizer habe sich bereits im Alter von acht Jahren leidenschaftlich gern mit Musik beschäftigt, damals begann er Schlagzeug zu spielen. Im Boulevard Café Cocktailbar wird DJ Philhouse aus Ulm Charts und House auf die Teller legen. Seit sieben Jahren ist DJ Philhouse in Clubs, auf Partys und Festivals im süddeutschen Raum vertreten. Mit seinem eigenen Mix aus Charts, Clubsound und Electro begeistere und animiere er Tausende von Partygästen. In der City Bar richtet DJ Fettnan aus Stuttgart eine 80er Party auf Vinyl an. Und im Fässle gibt es eine 90er Party, hier gibt McLuvin The DJ aus Tübingen den Ton an, während der Meßkircher DJ Kaufe im Grünen Baum eine Schlagerparty schmeißt. DJ Kaufe gilt als Garant für Partystimmung. Er will mit Partyschlagern und Alpenrock-Musik für schwingende Tanzbeine sorgen.

Im Holzwurm sind Hip-Hop, Funk und Bass zu hören. Die Musikwahl verantworten hier DJ T-REX aus Ulm und DJ Blaze aus Sigmaringen. Neben seiner Radioshow Turn it up auf Radio free.fm 102,6 und Bandprojekten wie Kaiserkind produziert DJ T-REX Remixe und Club Edits am laufenden Band. Im Metropol wird Radaumeister Age Indie, Elektro und Dubstep auflegen. Er habe seinen Koffer mit entsprechenden Titeln vollgepackt. Der Tübinger DJ spielte Sets bereits in zahlreichen Clubs und auf Festivals wie dem Southside oder Utopia Island. Im Speckbrettle wird es Oldies geben, die DJ Elle aus Balingen auflegt. In der Pilsbar legt die Keep-it-Real-Crew aus Stuttgart Reggae und Dancehall auf. Die Gruppe von Keep it real, deren Mitglieder aus Ravensburg und Stuttgart stammen, hat sich durch eigene Partyreihen, ihres eigenen Reggae- und Dancehall-Festivals „Keep it real Jam“ sowie Auftritte in Deutschland und quer durch Europa einen Namen gemacht. Schließlich sind in der WunderBar (ehemals K6) Mash-up und All mixed mit DJ Beestyle und DJ Sautisch aus Stetten a.k.M. angesagt. DJ Beestyle stehe für musikalische Vielfalt und Leidenschaft, die er geschickt an seinen vier Turntables und am Drumpad an den Tag lege. Von anderen DJs unterscheide ihn, dass er keine fertigen Mash Ups spiele.