Es fehlte etwas beim Bürgerball in Heudorf, ein fertiger Umbau des Bürgersaals, der bei den närrischen Pointen des Abends immer wieder erwähnt und für viel Beifall unter den Gästen im Gasthaus Adler sorgte. Die Begeisterung war trotzdem groß, man rückte etwas zusammen und traf sich bei guter Stimmung und einem kleinen, aber gut organisierten und abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramm in den Gasträumen.

In guter Stimmung beim Mitsingen und Schunkeln war man im Adler in Heudorf.
In guter Stimmung beim Mitsingen und Schunkeln war man im Adler in Heudorf. | Bild: Karl Mägerle

Siegbert Jäger begrüßte eingangs mit launigen Worten die Gäste bei der "Wirtshaus-Fasnet". Dann ging es mit der kleinen Heudorfer-Big-Band mit bekannten Stimmungs- und Schunkelliedern weiter, gefolgt von den Turnerfrauen und der Landjugend Heudorf mit heiteren Episoden. Ein besonderer Höhepunkt war letztlich die Narrenbaumverlosung. Der glückliche Gewinner war Ortsvorsteher Ernst Muffler. Die drei von der Landjugend (Markus Fischer, Jonas Auberer und Brandom Ferdusch) beschäftigen sich in ihrem lustigen Sketch mit dem Vollmond. Das Dorfgeschehen wurde in einem munteren Gespräch von Lukas und Felix Mutschler auf die Schippe genommen, wobei so manches Stammtischgespräch richtiggestellt wurde oder ans Tageslicht kam, wofür es viel Beifall gab.

Für die musikalische Umrahmung sorgte die Big-Band-Heudorf mit Siegbert Jäger.
Für die musikalische Umrahmung sorgte die Big-Band-Heudorf mit Siegbert Jäger. | Bild: Karl Mägerle

Die Turnerfrauen zeigten sich mit ihren Beiträgen in fastnächtlicher Laune und wurden dafür mit viel Applaus belohnt. Selbst die Wirtin Andrea Nipp trat mit ihrem hervorragenden Beitrag "Die Kirchgängerin" in die Bütt und brachte den Gästen viele Lacher und Fröhlichkeit, die bis in die späten Stunden mit Musik und Gesang anhielt.