Der Wahlkreisabgeordnete und parlamentarische Staatssekretät Thomas Bareiß hat mit Bürgermeister Arne Zwick und der CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Christa Golz das mittelständische Unternehmen Alber besucht, um sich über die aktuellen Entwicklungen zu informieren. Das Familienunternehmen investiert derzeit 1,18 Millionen Euro in den Neubau der rund 680 Quadratmeter großen Fertigungshalle, heißt es in einer Mitteilung des Abgeordneten. Bareiß freute sich über das klare Bekenntnis der Firma zu Meßkirch. „Der Standort und die gesamte Region profitieren von dieser Investition. Mittelstandsunternehmen wie Alber sind der Garant für Stabilität vor Ort – durch ihre Ideen und ihren Fleiß sind sie das Rückgrat unserer wirtschaftlichen Entwicklung und unseres Erfolgs!“, lobte Thomas Bareiß. Die Alber GmbH hat sich in ihrer über 30-jährigen Unternehmensgeschichte erfolgreich etabliert und ist ein Aushängeschild für den Holz- und Treppenbau. Firmenchef Jürgen Alber erklärte beim Betriebsrundgang, dass mit der neuen Fertigungshalle auch eine Lehrwerkstatt sowie Sozialräume entstehen sollen. „Durch eine innovative Unternehmenskultur, schafft es die Familie Alber ihre Mitarbeiter einzubinden und für ein gemeinsames Ziel zu motivieren. Genau darin liegt die Bedeutung von Familienunternehmen für unsere Region", so das Fazit von Thomas Bareiß.