"Musik, Stimmung und bayrische Schmankerl stehen auf dem Programm, wenn der Firlefanz-Club am Wochenende 30. September und 1. Oktober zum zweiten Meßkircher Oktoberfest in die Viehhalle einlädt", freut sich Edith Weber. Nachdem großen Erfolg des ersten Meßkircher Oktoberfests, mit dem der Firlefanz-Club vor fünf Jahren sein 20-jähriges Bestehen gefeiert hat, möchte der gemeinnützige Verein nun auch das 25-Jahr-Jubiläum auf diese Weise mit Freunden und Unterstützern des Vereins und der ganzen Meßkircher Bevölkerung feiern.

"Unser erstes Oktoberfest ist unheimlich gut angekommen. Und nachdem wir immer wieder darauf angesprochen wurden, waren wir uns einig, zum 25-Jährigen wieder ein Oktoberfest auf die Beine zu stellen", beschreibt Boos den Hintergrund. Bürgermeister Arne Zwick habe schon zugesagt, am Festsamstag den Fassanstich zu übernehmen. "Das freut uns sehr", stimmen Boos und Weber überein.

Am Samstagabend spielen die Fischermusikanten zur Einstimmung, bevor dann die Tanz- und Partyband Albsound den Besuchern einheizt. Die Band habe schon auf dem Canstatter Vasen gespielt, sagt Boos und sei eine tolle Partyband. Am Sonntag sorgten die Musikkapelle Menningen und das Kreisverbandsseniorenorchester Sigmaringen für musikalische Unterhaltung. Neu werde beim diesjährigen Oktoberfest also sein, dass es auch am Sonntagnachmittag noch Programm gibt und auch, dass das Team vom Gasthaus Adler Leitishofen die Gäste an beiden Tagen mit Leckerbissen aus der bayrischen Küche verwöhnen wird, sei neu. Bei Kaffee und Kuchen finde das Fest dann am Sonntag seinen Ausklang.

Ein Fest für Jung und Alt solle es werden, freut sich Boos. Kein kommerzielles Fest solle es werden, sondern ein Oktoberfest, das mit den Menschen aus der Region Meßkirch gefeiert werden soll. Im Angebot werde dabei das original Münchner Oktoberfestbier sein, kündigt Boos an. Reservierungen werde es keine geben. Die Karten würden ausschließlich an der Abendkasse verkauft werden. Als Gag seien VIP-Boxen wie beim echten Oktoberfest ins Leben gerufen worden. Die seien mittlerweile schon alle vergeben.

Ein großer Teil des Erlöses werde der Firlefanzclub für gemeinnützige Zwecke spenden, kündigen die Frauen an. Beim ersten Oktoberfest seien Bücher für die Goldösch-Schule angeschafft worden und auch für dieses Jahr seien schon Vorschläge für die Verwendung des Geldes gesammelt worden.

Bei der ersten Auflage des Fests was die Viehhalle bis auf den letzten Platz besetzt. <em>Bild: Archiv</em>
Bei der ersten Auflage des Fests was die Viehhalle bis auf den letzten Platz besetzt. Bild: Archiv

Der Verein

Was als loser Zusammenschluss einiger Jugendlicher begann, hat sich zu einem aktiven Verein entwickelt, der aus Meßkirch nicht mehr wegzudenken ist. Neben der Freizeitgestaltung bringt sich der Club durch die Teilnahme am Stadtfest, Weihnachtsmarkt, Kinderferienprogramm ins Stadtgeschehen ein und unterstützt regelmäßig gemeinnützige Organisationen und soziale Projekte. (mos)

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.