Das Conrad-Gröber-Haus ist derzeit noch Pflegeheim, wird aber Ende des Monats durch das Caritaszentrum Sankt Martin abgelöst. Der Neubau ist fast fertig. Der Umzug der Bewohner soll in der kommenden Woche stattfinden. Danach sei das Conrad-Gröber-Haus im Bedarfsfall frei, um Corona-Patienten aufzunehmen.

Pflegeheim als zusätzliche Quarantäne-Einrichtung

Allerdings sei das derzeit noch nicht notwendig, sagte Landrätin Stefanie Bürkle in einer Pressekonferenz. „Wir haben eine sehr dynamische Lage.“ Der Landkreis rüste sich für die Pandemie und habe sich deshalb die Liegenschaft in Meßkirch gesichert. Das Pflegeheim soll dann als Quarantäne-Einrichtung dienen, in der Patienten mit leichten Symptomen behandelt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Stand Montag werden auf der Intensivstation in Sigmaringen zwei mit dem Coronavirus infizierte Patienten behandelt. Beide müssen nach Angaben des ärztlichen Direktors Georg von Boyen derzeit nicht beatmet werden. Ein Patient sei 50 Jahre alt und ohne Vorerkrankungen ins Krankenhaus gekommen, der andere sei bereits älter und habe einen ausgeprägten, schweren Krankheitsverlauf, informierte Boyen bei der Pressekonferenz.