Meßkirch – Mitmachen, ausprobieren, schnuppern, genießen – all das erwartet die Besucherinnen und Besucher des traditionellen Sommerfests auf der mittelalterlichen Klosterbaustelle Campus Galli am Sonntag, 4.¦August, von 10 bis 18 Uhr. Verschiedenen Themenführungen bieten eine gute Gelegenheit, sich in das frühe Mittelalter zu vertiefen. Sie sind an diesem Tag kostenlos. Darüber hinaus lässt sich an den einzelnen Stationen über das Handwerk nach Herzenslust fachsimpeln. Die Mitarbeiter lassen sich gerne über die Schulter schauen. Vom Mittelalter und vom traditionellen Handwerk inspirierte Produkte bietet der bunte Markt gleich im Eingangsbereich.

Spielleute machen Musik

Die Attraktionen sind wie jedes Jahr auf die Interessen der ganzen Familie ausgelegt, so dass sich für jedes Alter etwas Spannendes findet. Auf dem Platz der Museumspädagogik können alle ihrer Kreativität freien Lauf lassen und eigene Mosaike zusammensetzen – und dann sein Kunstwerk mit nach Hause nehmen. Auf dem großen Marktplatz geben die Spielleute „Skadefryd“ einen fröhlichen Eindruck von mittelalterlichen Klängen, die mitunter ganz schön deftig ausfallen können. Sogar ein Mittelalterkabarett erwartet die Gäste dort, denn die Gruppe „Schnarrensack“ wagt das Spiel mit dem Feuer und weiß genau, wie sie ihr Publikum zum Lachen bringt.

Rüdimix erzählt Geschichten

Eine spannende Verschnaufpause gibt es beim Geschichtenerzähler Rüdimix im Laboratorium. Er kann von einigen ungewöhnlichen Dingen berichten, die sich im Mittelalter zugetragen haben. Die Tierliebhaber sollten sich auf alle Fälle dem Tierpfleger anschließen. Er ist zweimal unterwegs, um die Schweine zu füttern, und zweimal, um den Ziegen und Schafen ihre Mahlzeit zu bringen. Und da er sich mit seinen Vierbeinern sehr gut auskennt, darf man ihm jede Menge Fragen stellen.

Neben den vier regulären Führungen bietet das Campus-Galli-Team zwei Führungen zum Thema Kloster und zwei weitere zum Thema Landwirtschaft/Textil an. Die genauen Uhrzeiten finden sich auf dem Flyer, der in der Tourist-Info in Meßkirch sowie auf dem Gelände ausliegt.

Buntes Markttreiben

Zum Bummeln und Staunen lädt das Marktgeschehen im Eingangsbereich des Geländes ein, wo das Handwerk des frühen Mittelalters seinen Platz hat. An den verschiedensten Marktständen finden sich auch Produkte und Lebensmittel, deren Herstellung auf älteren Traditionen beruht. So gibt es Schmuck aus Münzen, handgetöpferte Gebrauchskeramik, Steinarbeiten und Korbwaren oder selbstgegossene Kerzen. Der Besucher erfährt, was man aus Alpaka-Haaren anfertigen oder aus Speckstein formen kann. Als praktische Accessoires gibt es Lederwaren, Gandalfpfeifen oder einen Stroh- und Filzhut, um einen kühlen Kopf zu bewahren.Wer ein Geschenk oder Anregungen für eigenes Werkeln und Handarbeiten sucht, ist in diesem bunten Markttreiben auf dem Campus Galli genau richtig.

Doch auch ganz moderne Gaumenfreuden lassen sich an diesem Sonntag genießen von Kaffee und Kuchen über Bäckereiware bis zu Currywurst und Kartoffeln. Getränke verkauft der Freundeskreis Campus Galli, um mit dem Erlös wiederum die Klosterbaustelle zu unterstützen.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €