Meßkirch

Messkirch
Quelle: Manfred Dieterle-Jöchle
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Der letzte Streetfood-Abend in Meßkirch ist schon knapp zwei Jahre her. Wegen der Pandemie fiel die Veranstaltung in den vergangenen eineinhalb Jahre aus. Am Donnerstag, 23. September, findet wieder ein Streetfood-Abend mit Livemusik statt.
Meßkirch Nach langer Corona-Pause: Streetfood und Livemusik am Donnerstagabend
Am Donnerstagabend weht der Duft von exotischen Speisen wieder durch die Altstadt von Meßkirch. Beim Streetfood-Abend bieten Trucks Speisen aus aller Welt an. Es ist die erste Veranstaltung dieser Art nach über zwei Jahren Pandemie.
Meßkirch Ehemaliger Ministerpräsident Günther Oettinger in Meßkirch: „Die Weltgemeinschaft muss mitspielen“
Um den Wahlkampf von CDU-Politiker Thomas Bareiß zu unterstützen besuchte Günther Oettinger, ehemaliger Ministerpräsident von Baden-Württemberg und EU-Kommissar, am Samstag Meßkirch.
Meßkirch Ungemütliche Fotokunst in der Kreisgalerie im Schloss Meßkirch
Die Kreisgalerie zeigt Fotografien von Claudio Hils, der sich in seinem fünfjährigen Projekt „Heimatfront – Bühnenbilder des Krieges“ mit den gerne verdrängten Bildern von Militäreinrichtungen im Kreis Sigmaringen und der Bedeutung der Bundeswehr in der Gesellschaft auseinandersetzt.
Sauldorf Erste Saison für Solidarische Landwirtschaft auf dem Waldfeldhof in Sauldorf

Die Anteilseigner der Waldfeldhof GbR finanzieren den Gemüseanbau im Ganzen und erhalten im Gegenzug Ernteanteile. Unter anderem über eine Informationsveranstaltung soll die Zahl der Anteile für die kommende Saison 2022/2023 auf 30 erhöht werden.
Annika (links) und Steffen Niehl (rechts, mit Sohn Oskar), bieten die Möglichkeit, in der neuen Saison als Anteilseigner in die Solidarische Landwirtschaft der Waldfeldhof GbR in Sauldorf einzusteigen.
Meßkirch Besucher können in Meßkirch viele Genies entdecken
Die Bezeichnung von Meßkirch als „Badischer Geniewinkel“ ist mit dem Beginn der Sommerferien in den Schaufenstern der Meßkircher Innenstadt anschaulich geworden. Und über QR-Codes erhält man beispielsweise ein Video von Anita und Alexandra Hofmann oder eine Lesung von Martin Heidegger.
Bürgermeister Arne Zwick (von links), Anita Hofmann und Arnold Stadler beteiligten sich beim Rundgang zu den neu gestalteten „Genie-Fenstern“ in der Meßkircher Innenstadt.
Meßkirch Feuerwehr Meßkirch befreit schwer verletzten Fahrer aus dem Autowrack
Beim Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Lastwagen auf der B311 wurden der Autofahrer schwer und seine mitfahrende Ehefrau leicht verletzt.
Bei diesem Zusammenstoß zwischen einem Lastwagen und einem Auto wurde der Autofahrer schwer verletzt. Er hatte dem Lkw die Vorfahrt genommen.
Meßkirch „Impfen to go“: Der schnelle Pieks am Meßkircher Marktbrückle
Mobiler Impfservice in Meßkirch wird von den Bürgern gut angenommen. Das Angebot vor Ort ohne Termin und Anfahrtsweg ist praktisch. Der Landkreis, Malteser und DRK arbeiten dabei Hand in Hand.
Krankenpfleger Patrick Winter impft die Meßkircherin Giulia Zembrod im umfunktionierten Rettungswagen, der gestern am Marktbrückle für das „Impfen to go“, dem mobilen Impfservice, zur Verfügung stand.
Meßkirch Autofahrerin in Meßkirch lässt sich von eigenem Hund ablenken und durchbricht mit ihrem Fahrzeug den Zaun eines Betriebsgeländes
Ein nicht alltäglicher Unfall ereignete sich am Mittwochabend gegen 19.20 Uhr in der Industriestraße in Meßkirch. Ein Hund lenkte sein Frauchen derart ab, dass die Frau die Kontrolle über das Auto verlor.
Ein Hund lenkte seine eigene Besitzerin in Meßkirch beim Autofahren so stark ab, dass die Frau in einen Zaun fuhr.
Meßkirch Gedächtnis der Region: Musik der 80er bleibt Dauerbrenner bei Anita und Alexandra Hofmann in Meßkirch
Die Sängerinnen Anita und Alexandra aus Meßkirch sind absolute Fans von Oldies. Noch heute singen sie gerne die alten Hits, besonders gerne „99 Luftballons“ von Nena – und die Fans singen mit.
Bei ihrem ersten Auftritt 1988, dem Start ihrer Bühnenkarriere, sangen Anita und Alexandra Hofmann „99 Luftballons“ von Nena. Anita (vorne) verwandelte sich mit Stirnband und einem zum Kleid umfunktionierten Pullover in ihr Idol Nena.
Meßkirch Andreas Bauer folgt auf Rüdiger Mattes beim Narren-, Kultur- und Sportverein Schnerkingen
Der Vorsitzende des Narren-, Kultur- und Sportvereins im Meßkircher Stadtteil Schnerkingen Rüdiger Mattes hat sein Amt niedergelegt. Sein Nachfolger ist bereits gewählt. Im September soll ein gemeinsames Grillfest stattfinden.
Die neu gewählte Vorstandschaft (von links): Alexander Loes, Simeon Schafheutle, Hansi Ramsperger, Dominik Lackner, Lisa Lackner, Marion Widmer und Andreas Bauer.
Meßkirch Reparatur in Windeseile: Am Sonntag fährt die Biberbahn endlich vom Linzgau an den Bodensee durch
Nachdem kurz vor der Jungernfahrt Mitte Juli der Starkregen den Bahndamm bei Sauldorf unterspült hatte, konnte die Biberbahn nur ab Sauldorf verkehren. Inzwischen wurden die Schäden behoben. Am Sonntag geht es nun endlich richtig los.
Innnerhalb von zwei Wochen konnten die Umweltschäden am Bahngleis der Ablachtalbahnstrecke bei Sauldorf wieder behoben werden. Ab Sonntag beginnt damit der reguläre Betrieb.
Meßkirch Fleiß und Vereinsleben prägen die 60-jährige Ehe von Hans und Rosel Kronenthaler
Die diamantene Hochzeit des Ehepaars Hans und Rosel Kronenthaler im Meßkircher Ortsteil Rohrdorf wurde zusammen mit dem Sport- und Musikverein gefeiert.
Der Vorsitzende des SV Rohrdorf Egon Stehmer (links) und die Vorsitzende der Musikapelle Rohrdorf Elke Bauer überbrachten Rosel und Hans Kronenthaler die Glückwünsche der Vereine.
Herdwangen-Schönach Mein Garten: In Lautenbach ist alles aus biologischem Anbau
Von Aster bis Zinnie, von Aubergine bis Zucchini. Zum Abschluss der Gartenserie ist der SÜDKURIER bei der Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Lautenbach in der Gemeinde Herdwangen-Schönach.
Paul und Kathleen bei der Arbeit. Hier gilt es, störenden Ampfer aus dem Acker zu entfernen.
Meßkirch 34-Jähriger randaliert in der Innenstadt von Meßkirch
Am Sonntagmorgen meldeten mehrere Zeugen der Polizei einen Mann, der in der Innenstadt von Meßkirch mit Gegenständen um sich warf.
Ein 34-jährigen Mann randalierte in der Meßkircher Altstadt.
Meßkirch Erfolg für die Meßkircher IT-Firma Repalogic
Der deutschlandweite Verband Bauvista hat sich für die Software von Repalogic entschieden. Für Mathias Bank, geschäftsführende Gesellschafter des Unternehmens und Vorsitzender des Handels- und Gewerbevereins Meßkirch, ist die erfolgreiche Zukunft von Handel und Gewerbe nur mit der Verbindung von lokalem Geschäft und Online-Handel möglich.
An einem Beispiel veranschaulichen Mathias Bank, geschäftsführender Gesellschafter von Repalogic, (rechts) und Sales Manager Sebastian Fruchtzweig, in welcher Weise sich Händler mit ihrer gesamten Produkt- und Servicepalette im Netz präsentieren können.
Kreis Sigmaringen Sigmaringer Landrätin spricht mit Bürgern über B 311-Planung
Rund 80 Menschen kommen zum erstem Vorort-Termin mit Landrätin Stefanie Bürkle nach Krauchenwies. Ziel der Suche nach einer Trasse für die neue Straße ist es, dass die Planfeststellung im Jahr 2030 stehen soll.
Landrätin Stefanie Bürkle stellte sich in Krauchenwies den Fragen der knapp 80 Bürgerinnen und Bürger zum geplanten Neubau einer Umgehung der Bundesstraße 311. Links neben ihr steht Projektmanager Thomas Blum. Und ganz links steht der Krauchenwieser Bürgermeister Jochen Spieß.
Meßkirch Umbauten sollen für kürzere Wartezeiten auf der Entsorgungsanlage in Meßkirch sorgen
Die Anlage im Meßkircher Ortsteil Ringgenbach wird aber wohl erst 2022 erweitert werden. Der Landkreis investiert 3,4 Millionen Euro.
Helmut Stroppel aus Gutenstein (links) und Walter Beck aus Vilsingen liefern ihren Grünabfall auf der Entsorgungsanlage in Meßkirch-Ringgenbach ab.
Meßkirch Martin Stehmer erhält höchste Ehrung des Vereins: Ernennung zum Ehren-Eulenrat
Seit 40 Jahren hat Martin Stehmer das das närrische Leben und Treiben bei der Eulenzunft im Meßkircher Ortsteil Rohrdorf unterstützt. Alle anderen Vereinsehrung der Eulenzunft hatte er bereits erhalten sowie von der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee den Dackelorden.
Martin Stehmer (Mitte) wurde vom Zunftmeister der Eulenzunft Rohrdorf, Oliver Stengele (links) und dessen Stellvertreter Andreas Kessler die Ehrenurkunde zum Ehren-Eulenrat und als Symbol eine Steineule überreicht.
Bilder-Story Meßkircher Campus Galli lockt beim Themenwochenende „Tischlein deck dich“ 1063 Besucher an
Erstmals organisierten der Campus Galli in Meßkirch und das Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck am Wochenende eine gemeinsame Veranstaltung, das Themenwochenende „Tischlein deck dich“. Auf dem Campus Galli wurden neben der mittelalterlichen Zubreitung von Essen unter anderem die Bearbeitung von Steinen für das nächstes Bauprojekt gezeigt und eine Paläoanthropologin präsentierte Knochenfunde.
1063 Besucher haben am verregneten Wochenende Campus Galli besucht. „Angesichts des Wetters eine erstaunlich hohe Besucherzahl“, freut sich Geschäftsführer Hannes Napierala. Die erste Veranstaltung nach eineinhalb Jahren Corona-Pause widmete sich der Nahrungszubereitung und Esskultur. Zum ersten Mal tat sich die Karolingische Klosterstadt Meßkirch mit dem Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck für ein Projekt mit Kombiticket und gleichem Themenschwerpunkt zusammen.
Meßkirch Restaurierung und Umbau des ehemaliges Wasserschloss in Menningen soll in diesem Jahr fertig werden
Das Menninger Schloss in Meßkirch wurde vor genau einem Jahr gekauft. In der Zwischenzeit wurde in Koordination mit dem Denkmalamt viel Arbeit in das Gebäude gesteckt. Bei einem Gutachten gab es neue Erkenntnisse zur Nutzung des Gebäudes in den vergangenen Jahrhunderten.
Das ehemalige Wasserschloss Menningen wurde vor einem Jahr gekauft. Im Herbst will die Familie Joos in ihr neues zuhause dort einziehen. Bilder: Karl Mägerle
Meßkirch Aus der Krise für die Zukunft lernen: Martin-Heidegger-Gymnasium in Meßkirch verabschiedet Abiturienten
31 junge Menschen aus Meßkirch und Umgebung konnten in der Stadthalle Meßkirch ihr Abiturzeugnis in Empfang nehmen. Neben Preisen und Belobigungen gab es warmherzige Worte für einen Jahrgang, der unter Corona-Bedingungen die Kursstufen und Abschlussprüfungen meisterte.
Jeweils in Kleingruppen kamen die Abiturientinnen und Abiturienten auf die Bühne der Stadthalle, um von Tobias Andelfinger, Schulleiter des Martin-Heidegger-Gymnasiums, das Zeugnis überreicht zu bekommen. Dazu gab es von den Tutoren eine weiße Rose. Von links: Tutor Stefan Bartknecht, Schulleiter Tobias Andelfinger, Aaron Binder, Emma Reuter, Sarah Buck, Annalena Geschwender, Mona Hauff und Hannah Schlude.
Meßkirch Schwelbrand in Getreidehalle in Langenhart: Hoher Schaden
Am Samstagmorgen ist in einer Getreidehalle in Langenhart, einem Ortsteil von Meßkirch, ein Feuer ausgebrochen. Brandursache war nach ersten Erkenntnissen ein technischer Defekt.
Bei einem Brand in einer Getreidehalle in Langenhart, einem Ortsteil von Meßkirch, entstand ein Schaden von rund 150000 Euro.
Herbertingen 200 Feuerwehrkräfte bei Herbertingen im Einsatz: Landwirtschaftliches Nutzgebäude bis auf die Grundmauern abgebrannt
Am Freitag brannte im Herbertinger Ortsteil Marbach im Landkreis Sigmaringen ein landwirtschaftliches Gebäude bis auf die Grundmauern ab. Das Wohnhaus konnte gerettet werden. Rund 200 Feuerwehrkräfte, Polizeibeamte und Sanitäter waren im Einsatz. Zwei Feuerwehrmänner wurden durch Rauchgas verletzt.
Eine Nutzhalle im Herbertinger Ortsteil Marbach brannte am Freitagnachmittag bis auf die Grundmauern nieder. Die Brandursache ist ungeklärt.
Landkreis & Umgebung
Leibertingen Randalierer zerstören Inventar im Sportheim in Leibertingen: Polizei beziffert Schaden auf 30¦000 Euro
Unbekannte beschädigten am Wochenende das Inventar im Sportheim in Leibertingen offenbar aus reiner Zerstörungswut. Die Vandalen hebelten die Eingangstür auf und beschädigten das Inventar.
Unbekannte zerstörten das Inventar im Sportheim in Leibertingen. Auf dem Bild ist ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens am 27.07.2015 in Osnabrück, Niedersachsen, zu sehen. (Symbolbild)
Pfullendorf Geplante Krankenhausschließung in Pfullendorf und Bad Saulgau sorgt für viel Unmut in den Sozialen Medien
Die Schließungspläne der Geschäftsführung der SRH Kliniken Kreis Sigmaringen GmbH für die Abwicklung der Kliniken in Pfullendorf und Bad Saulgau sorgen bei der Bevölkerung für Wut. Im Internet werfen Bürger allen Kommunalpolitikern Untätigkeit vor. In der Kritik steht auch Landrätin Stefanie Bürkle als Vorsitzende des Aufsichtsrates.
Die geplante Schließung der Krankenhäuser in Pfullendorf (hier im Bild) und in Bad Saulgau sorgt für heftige Kritik.
Sauldorf Wegen der gefährdeten Feldlerche sind Ausgleichsmaßnahmen in Krumbach erforderlich
Zu zwei Bauprojekten in Krumbach beriet der Sauldorfer Gemeinderat. Sowohl für die Erweiterung des Gewerbegebiets, als auch für den geplanten Solarpark sind Ersatz-Maßnahmen nach dem Naturschutzgesetz notwendig.
Sauldorfs Gemeinderat tagte im Feuerwehrhaus zu zwei Bauprojekten.
Leibertingen Erfolge bei den Kreis-Jugendmeisterschaften in Leibertingen im Tennis
Zehn Kreismeistertitel sind vergeben. Gespielt wurde in Kreenheinstetten, Schwenningen, Krauchenwies und Sigmaringen. Die gute Jugendarbeit des veranstaltenden Tennisclubs Kreenheinstetten zahlt sich mit ersten Plätzen und sehr guten Platzierungen aus.
Aller Kreismeiste und Platzierten mit den Verantwortlichen des TCK, Bürgermeister Stephan Frickinger und Carsten Knaus von der Sparkasse Pfullendorf-Meßkirch.
Bad Saulgau Drohende Schließung des Krankenhauses in Bad Saulgau – Stadt fürchtet eine Zerreißprobe für den Landkreis Sigmaringen
Bei den Bürgern und Kommunalpolitikern von Bad Saulgau herrscht angesichts des drohenden Aus für das Krankenhaus blankes Entsetzen und tiefe Enttäuschung.
Entsetzt sind die Bürger von Bad Saulgau, dass ihr Krankenhaus geschlossen werden soll.