Aktuell sind die entsetzlichen Terroranschläge von Barcelona in aller Munde. Unter dem Slogan "Wir sorgen für mehr Sicherheit in Deutschland" will der SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Fechner die Sicherheitspolitik seiner Partei näher bringen. Darüber referiert der Parlamentarier am kommenden Dienstag, 22. August, um 19 Uhr im Hotel Baier in Mengen. Wie aus seiner Einladung hervorgeht, stellen sich die Sozialdemokraten offensiv dieser Herausforderung. "Wir wollen 15 000 neue Stellen bei der Polizei schaffen", sagt Fechner. Und wo Videotechnik helfe, Gefahren vorzubeugen und Beweise zu sichern, solle sie auch eingesetzt werden. "Mit uns wird es keinen Einsatz der Bundeswehr als Hilfspolizei im Inland geben", betont der SPD-Mann und argumentiert, dass mit einem Dreiklang aus Repression, Vorbeugung und Ausstiegshilfe die SPD die Grundlage dafür geschaffen habe, den Extremismus langfristig bekämpfen zu können. Der nächste Schritt müsse eine stärkere Koordinierung in Deutschland und Europa sein. Zu seinem umfassend vorgestellten Themenkatalog setzt er auf eine rege Diskussionsteilnahme aller Interessierten.