Zum Kulturschwerpunkt „Religion und Spiritualität“ veranstaltet die Volkshochschule Mengen in Zusammenarbeit mit dem Kreiskulturforum am Freitag, 27. Oktober, um 20 Uhr die musikalische Lesung „Über Grenzen gehen – Poesie & Musik“ mit Franz Wohlfahrt & Quint-Essenz. Wie der Veranstalter mitteilt, führt die poetische und spirituelle Sichtweise von Franz Wohlfahrt den Zuhörer an Orte der Vergangenheit und Grenzpunkte der Gegenwart. „Über Grenzen gehen“ schildert Momente, in denen das Herz-Auge den „rettenden Turm“ sieht, der demütigen Spur folgt, mystische Erfahrungen mit Mensch und Natur sucht und hinter allem Sein einen großen, göttlichen Zusammenhang gelten lässt. Zwischen die Textbeiträge streuen Franz und Stefany Wohlfahrt ihre eigenen Lieder, die den Blick auf die tragende, göttliche Kraft richten. Begleitet wird der Gesang mit Gitarre, Cello und Hackbrett. Der Abend mit Poesie und Musik findet in der Martinskirche in Mengen statt.

Ermäßigte Karten sind im Vorverkauf in der Volkshochschule und Stadtbücherei Mengen, Hauptstraße 51, Telefon 0 75 72/60 76 70 erhältlich.