Im April 2018 wird das neue Seniorenzentrum der Zieglerschen Altenhilfe in der Fuhrmannstadt eröffnet. Schon jetzt ist das Leitungsteam komplett und präsentiert sich als engagiertes Führungsquartett, darüber informiert die Zieglersche aus Wilhelmsdorf in einer Pressemitteilung.

Einrichtungsleiterin Mirjam App ist bereits damit befasst, ihre neuen Kolleginnen einzuarbeiten, damit zum Starttermin alle Mitarbeiter mit den gleichen Standards arbeiten können. „Für mich ist es eine tolle Sache, hier in Mengen ein neues Haus mitten in der Stadt mitaufbauen, mitgestalten und mit Leben erfüllen zu dürfen“, freut sich die 48-Jährige Altenpflegerin. Sie ist als Qualitätsmanagerin und Fachwirtin für Organisation und Führung zuständig und seit 30 Jahren in der Altenhilfe tätig. Anke Hollmann ist Altenpflegerin und Fachkraft für Musiktherapie. Sie absolviert zurzeit eine Weiterbildung zur Pflegedienstleitung und wird für die fachliche Entwicklung und als Mentorin im neuen Haus der Zieglerschen tätig sein. Mit 37 Jahren die Jüngste im vierköpfigen Leitungsteam ist Nicole Findeiß, die die Stelle der stellvertretenden Einrichtungs- und Pflegedienstleitung übernehmen wird. Sie ist auch als gerontopsychiatrische Fachkraft ausgebildet und hat viele Jahre bei ambulanten Diensten gearbeitet. Petra Baier ist ausgebildete Hauswirtschaftsleiterin und wird diesen Bereich ebenfalls im neuen Haus inne haben. Daneben hat Basier mehrere Fortbildungen zum Thema Demenzerkrankung absolviert und ist sowohl ausgebildete Alltagsbetreuerin als auch Kursleiterin für Sturzprävention.

„Unser neues Leitungsteam bringt sich mit viel Fachkompetenz, aber auch mit viel Lebens- und Berufserfahrung in die neuen Aufgaben ein“, erklärt Mirjam App, die bereits die ersten Plätze im neuen Seniorenzentrum vergeben konnte. Aktuell werden für das Seniorenzentrum in Mengen noch Pflegefachkräfte, Wohnbegleiter, Reinigungskräfte, Betreuungsassistenten, Haustechniker, eine Verwaltungskraft, Auszubildende, Jugendliche, die ein freiwilliges soziales Jahr ableisten und im Bundesfreiweillgendienst Tätige gesucht.