Das Regierungspräsidium lässt im Vorgriff auf eine im Frühjahr 2021 geplante Sanierungsmaßnahme an der L 277 eine Felsböschung bei Beuron-Thiergarten von lockerem Gesteinsmaterial befreien. Die Bauarbeiten beginnen am Montag, 28. September, und dauern rund acht Wochen.

Nicht alle Haltestellen werden angefahren

Die Kosten belaufen sich auf rund 70 000 Euro und werden vom Land Baden-Württemberg getragen. Die Umleitung für den Linienbus erfolgt ab Gutenstein über Langenhart, Kreenheinstetten nach Hausen im Tal und umgekehrt. Deshalb werden alle Haltestellen zwischen Thiergarten und Hausen im Tal nicht angefahren. In Hausen wird auf der Donaubrücke beidseitig eine Bedarfshaltestelle eingerichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Zusatzbusse werden eingesetzt

Für Schüler wird zwischen Neidingen und Thiergarten ab Dienstag, 29. September, zur ersten Stunde in Fahrtrichtung Sigmaringen ein Zusatzbus (VW-Bus) eingesetzt. Dieser fährt 27 Minuten früher ab als der reguläre Linienbus und fährt über Nusplingen. Die Schüler steigen an der Abzweigung nach Gutenstein auf den Linienbus um. Bei der Rückfahrt ab Sigmaringen um 13.08 Uhr und 15.42 Uhr fährt ab Montag ebenfalls ein Ersatzbus. Freitags fährt der Zusatzbus ab Gutenstein nur um 13.08 Uhr. Nähere Auskünfte bei der KVB unter Tel. 0 75 71/74 74 74 74.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €