Im Sportheim in Buchheim fand vor Kurzem die verschobene Mitgliederversammlung des Sportclubs Buchheim/Altheim/Thalheim (SC BAT) statt. Auf Ehrungen wurde angesichts der verschärften Abstands- und Hygieneregeln verzichtet. Sie werden nachgeholt.

Ämterwechsel im Vorstand

Die Wahlen brachten eine kleine Veränderung an der Spitze. Bürgermeisterin Claudette Kölzow leitet die Neuwahlen. Flott und kurz wurden die Personalien abgehandelt und nur an zwei Punkten horchte die Versammlung auf. Der bisherige Vorsitzende Frank Knoblauch und Beisitzer René Müller tauschten ihre Ämter. Nach einigen Jahren als Vorsitzender macht Knoblauch einen Schritt zurück, Müller rückt auf. Eine kleine Rochade sozusagen. Zudem verständigte man sich noch auf Walter Kohler und Armin Beck, die Reinhard Knoblauch und Thomas Molitor ablösen. Die weiteren zu wählenden Ausschuss-Mitglieder wurden, teils in Abwesenheit, einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Die Jugendleitung mit Miriam Bregenzer und Timm Halmer, in der Jugendversammlung gewählt, wurden von den Mitgliedern bestätigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Guter Start in die aktuelle Saison

Die Berichte zuvor waren weitgehend positiv, bezogen auf 2019. Dass die Bilanz des aktuellen Jahres eine andere sein wird, stand unausgesprochen im Raum. Besonders auf die Zahlen, die Kassiererin Laura Fritz verkündete, wird die Corona-Pandemie negative Auswirkungen haben. Für diesmal konnte man ein Plus erwirtschaften. Schriftführer Frank Wachter und Vorstand Sebastian Knittel, in Vertretung des verhinderten Spielausschuss-Vorsitzenden Daniel Knoblauch, berichteten von mäßigem sportlichem Erfolg in der Saison 18/19, dem Abbruch der Saison 19/20 und einem guten Start in die Aktuelle. Die gewohnten Vereinsaktivitäten fanden 2019 noch alle statt. Danach gab es große Einschnitte. Mit der Teilnahme an der „Klopapier-Challenge“ wurde dagegen mitten der Corona-Krise ein Lebenszeichen gesendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Spielgemeinschaft in der Jugend funktioniert

Ähnlich war die Situation bei der Jugend. Jugendleiterin Miriam Bregenzer zeigte sich dennoch zufrieden, weil die Kooperation mit den anderen Vereinen der Spielgemeinschaft sehr gut angelaufen war. „Aus 4 mach WIR“ ist das Motto der SG-Junioren, die jetzt Heimat von vier Vereinen und zehn Gemeinden ist. SC Buchheim/Altheim/Thalheim, SV Boll/Krumbach/Bietingen, FC Schwandorf/Worndorf/Neuhausen und SV Gallmannsweil. Aktuell stellt der SC B.A.T 68 Spieler und zehn Trainer.

Keine Aktivitäten im Sportheim

Wie geht‘s weiter? „Den Spielbetrieb wollen wir aufrechterhalten,“ sagt Vorstandsmitglied Peter Molitor. Vorerst wird es aber keine Aktivitäten im Sportheim geben, die Weihnachtsfeier und das Baschen fallen aus. Vielleicht werde man Wünsche wie die Sanierung der Duschen und eine Überplanung der Wirtegruppen angehen.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €