Eine einzigartige Lebensgeschichte, die er sich zum Teil sogar auf seinen Körper hat tätowieren lassen, erzählte Phillip Schlaffer, ein norddeutsches Mannsbild, wie es im Buche steht: Groß, stark, gutaussehend und mit einem freundlichen Gesicht.