Auf Einladung des CDU-Landtagsabgeordneten Klaus Burger besuchte der CDU-Europaabgeordnete Norbert Lins bei seiner Sommertour durch den Wahlkreis das Unternehmen Landhandel Stauß in Herbertingen. Geschäftsführer Udo Stauß, der den Betrieb im Jahr 2018 übernommen hatte, stellte den beiden Abgeordneten sein Unternehmen vor. Stauß betonte, die gesellschaftliche Situation, in der sich die Landwirtschaft derzeit befinde und die Art, wie über Landwirte berichtet werde, sei aus seiner Sicht mehr als besorgniserregend. „Betrachtet man die Diskussion um Klima, Umwelt, Artenschutz oder Wasserqualität, so entsteht der Eindruck, dass ausschließlich die Bauern das Problem sind“, sagte Udo Stauß. Angeführt würden derartige Diskussionen häufig von Leuten „die den Bezug zu Lebensmitteln bei der Frage, wo diese eigentlich herkommen, verloren haben“.

Das könnte Sie auch interessieren

Burger sieht durchaus Potential

Ein weiteres Thema beschäftigt den Unternehmer, nämlich das Thema Lastenverkehr im Agrarbereich. Wie Udo Stauß berichtete, scheiterten seine Versuche, Getreide-, Dünger- oder Futtermittel auf die Schiene zu bringen, an der fehlenden Bereitschaft der Bahn. Für ihn besonders unverständlich sei, dass auf der anderen Seite Gütertransporte aus Osteuropa mit deren Waggon-Triebwagen und Betriebspersonal problemlos möglich sind. Am Standort Herbertingen sieht Burger zudem weiteres Potential an Transportgüter aus dem benachbarten Erdenwerk und der Schrott- und Metallverwertung, dem Holzhandel und saisonbedingt auch für den Transport von Obst.

Abgeordnete wollen sich des Themas annehmen

Lins und Burger versprachen, sich dieses Themas anzunehmen. Burger hat sich bereits an die Deutsche Bahn gewandt und diese um Aufklärung gebeten und zugleich seine Erwartung formuliert, dass hier positive Schritte zu einer Verbesserung der Situation unternommen werden müssten. „Nur wenn es uns gelingt, deutlich mehr Personen, aber auch Güter auf die Schienen zu bringen, werden wir unsere selbst gesetzten CO2-Ziele auch erreichen können“, sagte Burger.