Bereits mehrmals hat die Stadt Mengen bei der Information und Hilfestellung von Bürgern und Einzelhändlern im Hinblick auf die Corona-Pandemie auf die Unterstützung der so genannten Corona-Coaches zurückgegriffen, informiert die Verwaltung. Die von der Sicherheitsfirma UGS beschäftigten Coaches waren zu verschiedenen Zeiten und Orten im Stadtgebiet unterwegs und geben beispielsweise Hilfestellung bei Fragen oder Anregungen und leiten diese an die Stadtverwaltung weiter.

Vandalismus und Sachbeschädigungen haben zugenommen

In letzter Zeit ist es immer wieder zu Verstößen gegen die geltende Corona-Verordnung gekommen sowie Sachbeschädigungen und Vandalismus, insbesondere Farbschmierereien an öffentlichen Gebäuden. „Am Missionsberg, Hallenbad und hinter den Tennisplätzen an der Ablach werden nächtliche Partys mit Lautsprechern und Bluetooth-Kopplung zum Smartphone gefeiert“, kritisiert die Stadtverwaltung.

Stadt benennt Plätze, an denen Drogengeschäfte abgewickelt werden

Zudem finden nach Angaben der Stadtverwaltung auch Drogengeschäfte am Fallenstock in Ennetach, vor dem Hallenbad, am Missionsberg, an der Waschanlage in der Kanalstraße oder hinter dem Rewe-Markt statt. Aufgrund dieser immensen Zunahme von Vergehen, werden die Corona-Coaches ab 7. Mai wieder regelmäßig, insbesondere in den Abendstunden, im Stadtgebiet unterwegs sein und Kontrollen durchführen.

Einsatz der Corona-Coaches wird von Bevölkerung und Einzelhandel durchweg positiv beurteilt

Das primäre Ziel sei die Information zu aktuellen Corona-Regelungen sowie Hilfe bei Fragen und Anregungen, die dann gegebenenfalls an die Verwaltung weiter geleitet werden. Da die Sachbeschädigungen und Vandalismus an öffentlichen Gebäuden und Plätzen sowie die anderen, oben genannten Vergehen in letzter Zeit immens zugenommen haben, ist ein Einsatz der Corona-Coaches, speziell in den Abendstunden aus Sicht der Stadtverwaltung wieder erforderlich. Die Coaches setzen bei ihrer Tätigkeit eher auf Information und Aufklärung, können aber bei Bedarf das Hausrecht der Stadt Mengen auf öffentlichen Plätzen ausüben. Die Corona-Coaches werden ab Freitag, 7. Mai regelmäßig an Freitagen und Samstagen von 19 bis 23 Uhr und an einem zusätzlichen, wechselndem Abend unter der Woche im Stadtgebiet und an sogenannten „Hot-Spots“ unterwegs sein.