Sk
Glücklicherweise nicht auf eine Betrugsmasche hereingefallen ist eine 26-jährige Frau bei der Wohnungssuche am Donnerstag, heißt es im Polizeibericht. Unbekannte wollten die Wohnungsnot der jungen Frau ausnutzen, die ein Gesuch auf einer Internetplattform eingestellt hatte. Sie boten der 26-Jährigen eine Wohnung an, für deren Besichtigung und Reservierung sie jedoch mit der Überweisung eines vierstelligen Betrags in Vorleistung gehen sollte. Nachdem sie im Internet recherchierte und glücklicherweise auf derartige Betrugsmaschen aufmerksam wurde, unterließ die Frau die Zahlung und verständigte stattdessen die Polizei, die nun wegen Betrugs ermittelt.