Zunächst soll ein 43-Jähriger in einer Notunterkunft in Mengen von einen 42-Jährigen tätlich angegriffen worden sein, informiert die Polizei. Vor Ort wurde den alarmierten Beamten ein weiterer Vorfall bekannt, bei dem ein vermutlich alkoholisierter 62-Jähriger zwei 20 Jahre alte Männern bedroht haben soll. Die Männer schützten mutmaßlich eine 26-jährige Frau vor den Umarmungen des 62-Jährigen. Kurz nach Mitternacht kam es zu weiteren Auseinandersetzungen und der 43-Jährige wurde von den Polizisten mit Gesichtsverletzungen angetroffen. Ein 27-Jähriger soll ihn mehrmals körperlich angegangen haben und mit dem Fuß ins Gesicht getreten haben. Da der 27-Jährige sich beim Eintreffen der Streife nicht beruhigte, sowie äußerst aggressiv war, wurde er in Gewahrsam genommen und in eine Fachklinik gebracht. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von über drei Promille.