Mit dem European Energy Award hat Umweltminister Franz Untersteller am gestrigen Montag in Ulm neun Landkreise, acht Städte und zehn Gemeinden aus Baden-Württemberg ausgezeichnet. „Regionen und Kommunen sind der entscheidende Faktor im globalen Klimaschutz“, wird der Minister laut Mitteilung seines Ministeriums zitiert. „Es kommt auf die konkreten Maßnahmen vor Ort an, sei es die Realisierung von Nahwärmenetzen, der Einsatz energiesparender Straßenbeleuchtung oder die Förderung des Fahrradverkehrs und der E-Mobilität. Sie machen den Klimaschutz nachvollziehbar und sichtbar und bringen ihn damit Stück für Stück weiter voran.“

Mittlerweile nehmen 101 Städte und Gemeinden sowie 20 Landkreise daran teil. „Damit nimmt Baden-Württemberg im Vergleich zu den anderen Bundesländern den Spitzenplatz ein“, sagte der Minister. „Das Umweltministerium unterstützt dieses kräftige und stetig wachsende Bündnis engagierter, klimaaktiver und erfolgreicher Kommunen.“ Aus dem Landkreis Sigmaringen sind die Städte Mengen und Pfullendorf sowie die Gemeinde Sigmaringendorf mit dieser Auszeichnung bedacht worden.

So erhalten zum Beispiel die im European Energy Award (eea) engagierten Kommunen einen Zuschuss in Höhe von 10 000 Euro. Zudem können eea-Kommunen im Rahmen des Programms Klimaschutz-Plus einen höheren Fördersatz für investive Maßnahmen in Anspruch nehmen.

Informationen im Internet: www.kea-bw.de/eea