Wegen des Verdachts eines sexuellen Übergriffs in Hohentengen ermittelte das Kriminalkommissariat Sigmaringen und suchte Zeugen des Vorfalls. Eine 23-jährige Frau hatte bei der Polizei angezeigt, dass sie nach dem Besuch einer Gaststätte in Mengen von einem unbekannten Mann sexuell bedrängt worden sei. In einer gemeinsamen Pressemitteilung teilten die Staatsanwaltschaft Ravensburg und das Polizeipräsidiums Konstanz nun mit, dass sich ein Zeuge gemeldet hat, der das Geschehen beobachtet hat.

Seiner Wahrnehmung nach handele es sich eher um einen Streit als um ein Gewaltdelikt. Aufgrund eines weiteren Hinweises wurde ein 35-Jähriger als Tatverdächtiger identifiziert und mittlerweile befragt. Da ein dringender Tatverdacht gegen Mann bislang nicht begründet werden kann, befindet sich dieser nach wie vor auf freiem Fuß. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei sind aber noch nicht abgeschlossen.