Lebenswerk wird übergeben

Schon Ende des letzten Jahrhunderts wurde die damalige “Restauration zu Linde” gegründet und seit vier Generationen ist “Die Linde” im Familienbesitz der Familie Haug. Die mehr als jahrzehntelange Verbindung endet nun für die Familie, aber der Gastronomiebetrieb geht weiter. Fritz Haug, der die Traditionsgaststätte seit 34 Jahren führt, unterstützt von Ehefrau Andrea, hat sich schon vor mehr als einem Jahr entschieden, das Lebenswerk in andere Hände zu geben. "Wir wollten aber, dass der Betrieb weitergeführt wird und haben deshalb auch nie geschlossen", macht der 62-Jährige deutlich, wie wichtig dem Ehepaar die Fortführung der Gastronomie war.

Erfüllung eines Lebenstraums

In einem Pressegespräch präsentierten Andrea und Fritz Haug gestern die neuen Eigentümer der "Linde" – Familie Mastio aus Pfullendorf. Waldemar Mastio betreibt im Industriegebiet "Theuerbach" eine Autolackieranlage und erfüllte mit dem Kauf des Gögginger Traditionslokals seiner Ehefrau Olga einen Lebenstraum. Seit einigen Jahren ist die gelernte Köchin auf der Suche nach einem eigenen Restaurant. Immer, wenn in Pfullendorf und der näheren Region eine Gaststättenübernahme offeriert wurde, war das Ehepaar Mastio zur Stelle. Zumeist waren die Betriebe nur auf Pachtbasis zu haben und kamen für Olga Mastio nicht in Frage. Fritz Haug machte sich seit einigen Jahren Gedanken, wie es mit der "Linde" weitergeht, die ein treues Stammpublikum hat und der große Saal wird häufig für Festgesellschaften und Veranstaltungen gebucht. Vor einem Jahr fiel dann die Entscheidung, die Gastronomie aufzugeben, wobei ein Experte erklärte, dass so ein Eigentümerwechsel, das das Wohnhaus einbeziehe, drei bis fünf Jahre dauern könnte.

Gaststätte und Wohnhaus gekauft

Die Käufer sind zufrieden. "Das ist ein schönes Lokal mit einem sehr guten Ruf", ist Waldemar Mastio überzeugt, dass Ehefrau Olga als neue Geschäftsführerin Erfolg haben wird. Die Speisekarte wird beibehalten, und wie in den vergangenen 16 Jahren weiter von Küchenchef Thomas Ilg zubereitet, die übrige Arbeit von der Familie Mastio bewältigt, wobei man bei Bedarf Aushilfen engagieren will. Mit Personalproblemen, wie in der Gastrobranche häufig beklagt, hatten Andrea und Fritz Haug nicht "Unser Mitarbeiter haben uns immer unterstützt." Im Gegenteil. Die Arbeit wurde immer mehr, verursacht auch durch die vielen Gaststättenschließungen in der Region, wodurch sich die Auswahl an Lokalitäten beispielsweise für Gesellschaften auf ein paar wenige Betriebe konzentrierte.

28. April ist der letzte Arbeitstag

Sichtlich Wehmut erfasst das Ehepaar, wenn es an den 28. April denkt. Dann öffnen Haug's die "Linde" letztmals als Wirtsleute und Eigentümer, wobei bis dahin auch alle im Umlauf befindlichen Gutscheine aufgezehrt sein müssen. Die offizielle Eröffnung unter der neuen Geschäftsführung ist dann am 1. Mai.