In einem Mehrfamilienhaus in Sigmaringen bedrohte ein Mann seine von ihm getrennt lebende Ehefrau und flüchtete anschließend mit dem Auto durch die Stadt, informiert die Polizei. Der Mann hatte versucht, gewaltsam in eine Wohnung zu gelangen, da er dort seine Ehefrau in der Wohnung ihrer Schwester vermutete. Durch die teilweise geöffnete Tür versuchte er, seine Ehefrau mit einem Messer zu verletzen. Ihr und weiteren Familienangehörigen gelang es, den Angriff abzuwehren und die Wohnungstür zu verschließen.

Verletzt wurde durch den Angriff niemand. Daraufhin flüchtete der Tatverdächtige mit seinem Auto. Im Rahmen der Fahndung wurde er nach etwa 45 Minuten von einer Polizeistreife in der Karlstraße entdeckt. Der Autofahrer fuhr davon, rammte dabei das Polizeiauto und wurde schließlich zum Anhalten gezwungen und festgenommen.