Das Projekt „Land(auf)Schwung“, mit dem Fördergelder des Bundes in den Kreis geholt werden konnten, endet am 31. Dezember dieses Jahres. Somit endet auch die Förderung der sogenannten „14er-Räte“ in vielen Gemeinden des Landkreises. Grund genug für Landrätin Stefanie Bürkle und den Fachbereich Jugend im Landratsamt, um die beteiligten Jugendlichen zu einer Abschlussveranstaltung in den Hofgarten in Sigmaringen einzuladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Eingeladen waren nach Mitteilung des Landratsamt Jugendliche aus insgesamt 16 Kreisgemeinden, die sich für die Weiterentwicklung in ihrer Gemeinde engagiert hatten. Rund 70 Jugendliche und „ihre“ Bürgermeister waren der Einladung gefolgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Landrätin zeigte sich beeindruckt über die Vielfalt des Engagements und die vielen interessanten Projekte, die von den Jugendlichen angeregt und umgesetzt wurden. „Die Jugendlichen haben gezeigt, dass sie mitreden wollen und mit konkreten Vorschlägen ihre Gemeinde weiter bringen können“, so die Landrätin. „Hierfür meinen Respekt und ein herzliches Danke schön.“

Das könnte Sie auch interessieren

Eine musikalische Bilderreise zeigte viele Impressionen der Arbeit vor Ort: Es wurde beraten, gebaut, diskutiert und gefeiert. Das Wichtigste aber war die Erfahrung der Jugendlichen, dass sie selbst was bewegen können. „Auch wenn „Land(auf)Schwung“ nun beendet ist: Die Jugendbeteiligung ist es sicher nicht. Zu wichtig waren die Erfahrungen für die Jugendlichen und zu erfolgversprechend für die beteiligten Gemeinden“, blickt Hubert Schatz, der Leiter des Fachbereichs Jugend im Landratsamt, zurück. Viele Gemeinden wollen an die Erfahrungen anknüpfen und weiter Jugendbeteiligung anbieten. „Dabei werden ihnen auch weiterhin die Mitarbeiter des Landkreises beratend zur Seite stehen“, sagt Schatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Umrahmt wurde die Feier mit einem Sängerinnen-Duo aus Bingen: Katharina Pfister und Alexandra Glaser boten mit einer Gitarre begleitet aktuelle Songs auf höchstem Niveau. Der Jongleur und Zauberer Jürgen Seybold mit seinem Hund Joschi sorgte für ein abwechslungsreiches und witziges Programm, das mit einem kleinen Büffet ausklang.

Das könnte Sie auch interessieren

Alle Informationen zu den Jugendbeteiligungsprojekten über „Land(auf)Schwung“ im Landkreis Sigmaringen finden sich im Internet auf: www.jugendengagement.de oder www.land-auf-schwung.de