Hunderte Zuschauer säumten beim großen Umzug den Straßenrand. Kindergartenkinder aus Bad Saulgau fuhren im Zügle mit und auch Gäste aus Frankreich und Österreich waren mit dabei.

Mit dem Bächtlezügle unterwegs

Auf das Bächtlezügle warten Hunderte Zuschauer am Straßenrand, kündigt es doch den Beginn des Festzugs an. Es ist übrigens das einzige motorisierte Fahrzeug im gesamten Festzug. Passagiere sind Kinder aus Saulgauer Kindergärten.
Bild: Reinhard Rapp

Auf das Bächtlezügle warten Hunderte Zuschauer am Straßenrand, kündigt es doch den Beginn des Festzugs an. Es ist übrigens das einzige motorisierte Fahrzeug im gesamten Festzug. Passagiere sind Kinder aus Saulgauer Kindergärten.

Bunte Märchenwelt

Die Piraten aus Bogenweiler, Haid und Sießen rüsten sich vor allem mit lautem Geschrei für den Kampf. Ihr Schiff gehört zu der Gruppe um Pippi Langstrumpf und ihrem Pferd, die seit 20 Jahren Teil der Bunten Märchenwelt ist.
Bild: Reinhard Rapp

Die Piraten aus Bogenweiler, Haid und Sießen rüsten sich vor allem mit lautem Geschrei für den Kampf. Ihr Schiff gehört zu der Gruppe um Pippi Langstrumpf und ihrem Pferd, die seit 20 Jahren Teil der Bunten Märchenwelt ist.

Abkühlung an heißem Sommertag

Diesem Feuerwehrmann aus der Zeit um 1900 scheint es enorm Spaß zu machen, nicht nur irgendein Feuer zu löschen, sondern auch die Zuschauer bei diesen hohen Temperaturen etwas zu kühlen. Dass er dabei auch etwas abbekommt, scheint ihn nicht zu stören.
Bild: Reinhard Rapp

Diesem Feuerwehrmann aus der Zeit um 1900 scheint es enorm Spaß zu machen, nicht nur irgendein Feuer zu löschen, sondern auch die Zuschauer bei diesen hohen Temperaturen etwas zu kühlen. Dass er dabei auch etwas abbekommt, scheint ihn nicht zu stören.

Ziegengespann auf der Umzugsmeile

„Schwäbische Eisenbahnkühe“ nennt Helmut Rieber (links) aus Bad Saulgau seine Ziegen. Insgesamt 37 Mal hat Rieber sein Ziegengespann bis 2013 gelenkt. Enkel Benjamin (rechts) ist bereits im sechsten Jahr zu seinem Nachfolger aufgerückt.
Bild: Reinhard Rapp

„Schwäbische Eisenbahnkühe“ nennt Helmut Rieber (links) aus Bad Saulgau seine Ziegen. Insgesamt 37 Mal hat Rieber sein Ziegengespann bis 2013 gelenkt. Enkel Benjamin (rechts) ist bereits im sechsten Jahr zu seinem Nachfolger aufgerückt.

Gäste aus der Partnerstadt

Die um 1804 in Frankreich getragene Kleidung führen diese Gäste aus der französischen Partnerstadt Chalais im Departement Charente (Westfrankreich) zur Schau. Es war die Zeit, als Kaiser Napoleon I. im Nachbarland regierte.
Bild: Reinhard Rapp

Die um 1804 in Frankreich getragene Kleidung führen diese Gäste aus der französischen Partnerstadt Chalais im Departement Charente (Westfrankreich) zur Schau. Es war die Zeit, als Kaiser Napoleon I. im Nachbarland regierte.

Musik wie aus dem schottischen Hochland

Auf den ersten Blick hält man dieses Orchester für Gäste aus dem schottischen Hochland. Die „Original Royal-Sulgemer Crown-Swamp-Pipers“ gehören aber zu den Bad Saulgauer Musikformationen und sind auf jeden Fall die einzigen, bei denen Männer Röcke tragen.
Bild: Reinhard Rapp

Auf den ersten Blick hält man dieses Orchester für Gäste aus dem schottischen Hochland. Die „Original Royal-Sulgemer Crown-Swamp-Pipers“ gehören aber zu den Bad Saulgauer Musikformationen und sind auf jeden Fall die einzigen, bei denen Männer Röcke tragen.

Zum 23. Mal mit dabei

„Hopfen und Malz, Gott erhalts‘s“. Diesen Brauereiwagen fährt Werner Schultheiss aus Aach-Linz bereits zum 23. Mal. Der Wagen erinnert an die Zeit vor 100 Jahren, als in Saulgau noch 26 Brauereien Bier brauten, um den Durst der Einheimischen zu löschen.
Bild: Reinhard Rapp

„Hopfen und Malz, Gott erhalts‘s“. Diesen Brauereiwagen fährt Werner Schultheiss aus Aach-Linz bereits zum 23. Mal. Der Wagen erinnert an die Zeit vor 100 Jahren, als in Saulgau noch 26 Brauereien Bier brauten, um den Durst der Einheimischen zu löschen.

Schützengarde aus Kärnten

Aus Österreich kommen diese schmucken Uniformen. Sie gehören zur Abordnung der historischen Schützengarde Himmelberg in Kärnten. Seit mehreren Jahrzehnten besteht zwischen Himmelberg und Bad Saulgau eine Freund- und Partnerschaft mit regem Austausch.
Bild: Reinhard Rapp

Aus Österreich kommen diese schmucken Uniformen. Sie gehören zur Abordnung der historischen Schützengarde Himmelberg in Kärnten. Seit mehreren Jahrzehnten besteht zwischen Himmelberg und Bad Saulgau eine Freund- und Partnerschaft mit regem Austausch.