Nach Angaben der Polizei steht der 25-Jährige im dringenden Verdacht, gegen 1 Uhr bei einer Auseinandersetzung in der Beizkofer Straße einem 27-Jährigen mit einem Messer tödliche und dessen 25-jährigen Begleiter schwere Verletzungen zugefügt zu haben.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatten der mutmaßliche Täter und ein 23-Jähriger Streit mit einer mehrköpfigen Gruppe angefangen. Der 25-Jährige soll dann unvermittelt mit einem Messer auf den 27-Jährigen sowie den 25-Jährigen eingestochen haben. Der Notarzt konnte den 27-Jährigen nicht retten, der Schwerverletzte starb noch am Tatort. Der verletzte 25-Jährige wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde beim Tatverdächtigen, der nach Polizeiangaben deutlich betrunken war, im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Der 25-Jährige soll auf Antrag der Staatsanwaltschaft noch am heutigen Sonntag dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zu den Hintergründen des tödlich verlaufenen Streits und zum genauen Hergang des Geschehens dauern an.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €