Von einem 37-jährigen Daimler-Fahrer fühlten sich am Dienstagabend vier Passanten genötigt, die auf dem Parkplatz des Hofgartencenters standen, informiert die Polizei. Nach einer vorangegangenen verbalen Auseinandersetzung stieg der 37-Jährige in sein Fahrzeug und fuhr zügig auf die Menschengruppe zu.

Laut seinen Angaben habe er ihnen nur Angst einjagen wollen, sein Fahrzeug habe er zu jeder Zeit unter Kontrolle gehabt. Wegen der Nötigung im Straßenverkehr muss er sich nun aber verantworten.