Zu einem ganz besonderen Konzert begrüßte am Samstagabend die Vorsitzende des Musikvereins Illmensee, Deborah Weber, die Gäste in der Drei-Seen-Halle. Der Erlös dieses Wunschkonzerts diente der Restauration der Vereinsfahne. Diese war 1958 zum 60-jährigen Bestehen des Musikvereins eingeweiht worden. Aus der Liste der geplanten Stücke für das Konzert konnte sich im Vorfeld jeder, der wollte, Lieder auswählen und wünschen. Für jeden Wunsch wurde ein bestimmter Betrag vom Wünschenden gespendet. Dafür gab es wiederum Freikarten für das Konzert. Auch viele Firmen hatten sich an dieser Wunschaktion beteiligt. Die Spender wurden beim Konzert zum entsprechenden Song an der Leinwand eingeblendet.

Sie freuen sich über den Beifall: Dirigentin Ingrid Meschenmoser und ihre Musiker.
Sie freuen sich über den Beifall: Dirigentin Ingrid Meschenmoser und ihre Musiker. | Bild: Sabine Hug

Die Wunschaktion war auf sehr gute Resonanz gestoßen und die restaurierte Fahne schmückte beim Konzert bereits die Halle. Sehr gut kam auch das Konzert an. Melina Leder führte durch das abwechslungsreiche musikalische Programm von Jugendkapelle und Musikkapelle Illmensee. Beide Kapellen spielten unter der Leitung von Ingrid Meschenmoser. Drei Stücke der Jugendkapelle wurden von der Nachwuchs-Dirigentin Verena Meschenmoser dirigiert. Ihre Dirigats-Premiere meisterte diese mit Bravour.

Zwei schwungvolle Darbietungen von Luigi di Ghisallo – Mango Walk und Caribbean Summer – sowie der „Mega-Hit“ des jamaikanischen Sängers Omi präsentierten die Jungmusiker unter ihrem Dirigat. Nicht weniger schwungvoll ging es mit dem „rhythmusstarken und energiegeladenen Stück“, wie Melina Leder zu Recht ankündigte, „Baba`s Reggae Rock“ weiter. Das begeisterte Publikum wollte die Jugendkapelle nach diesem letzten Song noch nicht ziehen lassen. „Crazy in Love“ war die musikalische Antwort der Jungmusiker auf den Begeisterungssturm.

Das Publikum war absolut begeistert vom Programm der Musikanten.
Das Publikum war absolut begeistert vom Programm der Musikanten. | Bild: Sabine Hug

Begeisterten Applaus und Zugabe-Rufe lösten auch die musikalischen Leckerbissen der Musikkapelle aus. Klangvolle Ausflüge in verschiedene Musikrichtungen rissen das Publikum mit: Ob irisches Tanzflair mit „Lord of the Dance“, Abenteuerstimmung mit „The Lion King“, oder ganz rockig mit dem „Bon Jovi – Rock Mix“, nicht zu vergessen „Gottfried auf Reisen“, bei dem der Tenorhorn-Solist Alexander Huber gleich nochmals mit einer Zugabe ran durfte. Zwei weitere Zugaben wurden geboten, wobei das Stück „This is the Moment“ mit den vier Sänger Alisa Alferi, Petra Straßer, Markus und Bernhard Meschenmoser ein ganz besonderer Höhepunkt war.

Bezirksdirigent Willi Lutz und die Musikvereins-Vorsitzende Deborah Weber (beide links) mit den Geehrten: (erste Reihe) Christoph Eisele und Chiara Thum, (zweite Reihe, von links) Dominik Knoll, Johanna Thum und Johannes Huber, (dritte Reihe, von links) Alexander Thimm, Melina Leder, Anja Müller und Timo Böll.
Bezirksdirigent Willi Lutz und die Musikvereins-Vorsitzende Deborah Weber (beide links) mit den Geehrten: (erste Reihe) Christoph Eisele und Chiara Thum, (zweite Reihe, von links) Dominik Knoll, Johanna Thum und Johannes Huber, (dritte Reihe, von links) Alexander Thimm, Melina Leder, Anja Müller und Timo Böll. | Bild: Sabine Hug

Der Musikverein nutzte die Veranstaltung um neun Musiker für ihre zehnjährige Mitgliedschaft beim Musikvereins Illmensee öffentlich zu ehren.