Während der internationalen Fahrradmesse Eurobike, die vom 31. August bis 4. September in der Messe Friedrichshafen stattfindet, wird auch der Zeppelin-Hangar und der danebenliegende Parkplatz von dieser Veranstaltung belegt. Auf dem Gelände der ehemaligen Oberschwabenkaserne, dem heutigen Ehoch4-Areal findet das Luftschiff für diesen Zeitraum ein vorübergehendes Zuhause. Bereits in den vergangenen beiden Jahren verlegte die Zeppelin-Reederei während der Häfler Fahrradmesse das Luftschiff auf den früheren Fliegerhorst der Luftwaffe.

Für die Verlegung ist jedoch entsprechende Logistik notwendig. Zum Spezialfahrzeug mit dem ausfahrbaren Mast, an den das Luftschiff am Boden andockt, kommen weitere Gerätschaften. Ein ständig laufender Motor muss ein Stromaggregat zur Versorgung der Geräte mit elektrischer Energie betreiben. Etwas abgesetzt wird ein kleiner Fahrzeugpulk mit Aufenthaltscontainer, einer komplett eingerichteten Werkstatt mit Ersatzteilen, einer fahrbaren Arbeitsbühne und einem Tankwagen aufgestellt. In mehreren Arbeitsschichten müssen Techniker rund um die Uhr den Zeppelin und die Geräte be- und überwachen.

Für zwei Personen hat Ehoch4-Geschäftsführer Jürgen Gaugel vergangenes Jahr beim Straßenfest der Göge einen Freiflug auslosen lassen. Die Gewinner dürfen nun in der bequemen Kabine des Zeppelin ihren Platz nehmen und die Aussicht auf die schöne oberschwäbische Heimat genießen. Das dürfen auch andere Personen, denn in den Tagen seines Aufenthalts auf dem Ehoch4-Areal sind weitere Passagierflüge möglich.

So startet bereits am kommenden Mittwoch, 31. August, das Friedrichshafener Luftschiff um 15 Uhr zu einem halbstündigen Rundflug und ein weiteres Mal um 15.35 Uhr. Die Buchung erfolgt bei der Zeppelin-Reederei in Friedrichshafen unter der Rufnummer 0 75 41/5 90 00. Eine gute Stunde vor dem Start müssen sich die Passagiere am Eingangstor, der ehemaligen Hauptwache melden, und werden dann zum Parkplatz neben dem Landeplatz des Zeppelins geleitet.