Der Jugendliche hatte eigentlich nur eine kleine Feier für Freunde machen wollen, weil die Eltern im Ausland waren. Allerdings sprach sich das wohl über das soziale Netzwerk Facebook herum. Nachbarn riefen schließlich die Polizei, weil sich rund 30 junge Menschen vor dem Wohnhaus aufhielten und feierten. Innen trafen die Beamten weitere 50 Partygäste und den überforderten 16-Jährigen an.

Die 15-jährige Schwester des Jugendlichen versteckte sich während der ausufernden Feier mit dem Hund in einem separaten Raum. Das Elternhaus sei nach der Feier in einem verheerenden Zustand, teilte die Polizei mit. Nach eigenen Angaben brauchten die Beamten einige Zeit, um das Haus zu leeren. Manche Gäste wollten so beharrlich weiterfeiern, dass die Polizei zwei 19-Jährige kurzzeitig in Gewahrsam nahm und mehrere Platzverweise aussprechen musste.