Mehrere hundert Fahrzeuge erwarten die Oldtimerfreunde Göge am Pfingstsonntag aus Baden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz, Österreich und der Schweiz bei ihrem achten Treffen und hoffen der Wettervorhersage zum Trotz doch auf wenigstens trockene Witterung.

Seitdem der Verein seine Veranstaltungen auf dem Ehoch4-Areal auf dem Gelände der ehemaligen Oberschwabenkaserne nutzen darf, ist die Teilnahme von einem Vielfachen betagter Autos, Traktoren, Motorräder, Mopeds und Sonderfahrzeugen möglich. Auch das Parkplatzproblem ist gelöst.

Bereits am Samstag werden 70 Teilnehmer zum Fahrerlager anreisen. Um 9 Uhr beginnt das Fest mit der Anfahrt der Oldtimer. Ab 10.30 Uhr unterhält die Musikkapelle Rulfingen das Publikum. Aus der Gulaschkanone kommt ab 11.15 Uhr das Mittagessen und gegen 13.30 Uhr treten die „Wild Country Line Dancers“ aus Ostrach auf. Pfarrvikar Pater Faustini Assenga dreht ab 14 Uhr auf einem Fahrzeug stehend einige Runden und erbittet dabei den Segen Gottes für die Menschen, die mit ihren geliebten Vehikeln sich selbst und andere erfreuen.