Stramme Ringer in schicker Herrenwäsche, Showtänzerinnen in Brautkleidern von heute und früher – die Berggeister setzen beim Bergfest auf modische Akzente. Vom kommenden Samstag, 24. August, bis Montag, 26. August, findet das Fest rund um das Gasthaus Frieden in Aftholderberg statt.

Muskulöse Ringer als Models

Jedes Jahr lassen sich die Narren für den Sonntagnachmittag besondere Präsentationen einfallen. Von „Wie die Hausfrau früher schaffte“ bis hin zu „Zeigt her Eure Hobbys“ reichten die Mottos in den vergangenen Jahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Geister-Chefin Barbara Pudimat und ihr Vize Markus Dittmer haben für dieses Jahr die muskulösen Ringer des KSV Linzgau-Taisersdorf als Models gebucht. Sie präsentieren Herrenwäsche – sicherlich echte Hingucker.

Vom Kleid aus den 20ern bis zur Mode heute

Zum anderen wird auch der Showtanzverein Sauldorf mit seinen Hop-A-Holix den Laufsteg rocken. Die Mädels präsentieren eine modische Zeitreise durch die vergangenen Jahrzehnte. Vom Kleid aus den 1920er Jahren im Charleston-Stil über das brave Kostüm aus den 1950er Jahren bis hin zu Klamotten im Hip-Hop-Style der 80er und 90er Jahre führt die modische Zeitreise.

Das könnte Sie auch interessieren

Und natürlich endet die Zeitreise in der modischen Gegenwart. „Die Models zeigen, was gerade angesagt ist in Sachen Mode“, verraten Barbara Pudimat und Markus Dittmer. Damit die Modenschau so richtig Spaß macht, gibt es viel Musik für den Laufsteg, wie Boogie Woogie, Schlager und Rock‘n‘Roll.

Die Musikkapelle Altheim untermalt musikalisch den Gottesdienst am Sonntag und spielt anschließend zum Frühschoppen auf.
Die Musikkapelle Altheim untermalt musikalisch den Gottesdienst am Sonntag und spielt anschließend zum Frühschoppen auf. | Bild: Bernhard Conrads

Traditionell beginnt das Bergfest am Samstagabend um 18 Uhr mit dem Fassanstich auf dem Festplatz. Dazu spielt der Fanfarenzug Großstadelhofen auf, der nicht nur in der Fasnet beim Narrenverein Berggeister für musikalische Begleitung sorgt.

Neue Bühne entstand bei den Narren in Eigenregie

Die Musiker stehen dabei in Aftholderberg auf der neuen Bergfest-Bühne. „Die alte Bühne war rund 25 Jahre alt, deshalb haben wir sie ersetzt“, erläutert Markus Dittmer, der sich über das tolle Engagement „seiner“ Berggeister freut. Für den Bau der Bühne haben einige von ihnen kräftig in die Hände gespuckt und in Eigenregie das neue Bauwerk erstellt.

Bis tief in die Nacht wird gefeiert

Auf dem Festplatz darf dann bis tief in die Nacht gefeiert werden. Zuerst spielt die Ravensband für die Gäste. Die Band erweitert jährlich ihr Repertoire und spielt in verschiedenen Besetzungen alle Stilrichtungen, wie zum Beispiel Swing, Jazz, Rock, Blues und Oldies.

Das könnte Sie auch interessieren

Sie hat ein junges Nachwuchstalent dabei: Sängerin Nosa Sode aus Bad Waldsee singt bekannte Klassiker und Pop-Stücke. Ab 22 Uhr legt DJ Fryser für die Zuhörer auf. Mit Musik für jeden Geschmack will er die Stimmung zum Kochen bringen. Eintritt für Jugendliche nur mit Party-Pass.

Gottesdienst am Bergfestsonntag

Mit einer ökumenischen Wort-Gottes-Feier in der Scheune am Festplatz startet der Bergfestsonntag um 9.30 Uhr. Der Musikverein Altheim sorgt für musikalische Umrahmung. Nach dem Mittagstisch steht ab 13.30 Uhr der Nachmittag ganz im Zeichen der Modenschau.

Kinderprogramm für die kleinen Besucher

Für die kleinen Bergfestbesucher bieten die Narren wieder ein Kinderprogramm an, und bis in den Abend hinein spielt das Sterntaler-Duo. Mit einem Feierabendhock ab 17 Uhr klingt das Bergfest am Montag aus, mit den „Original Stehgreifler“ und der Tanzkapelle Tamburin.