Die Offenlegung und Renaturierung des Herdenbachs im Bereich Herdenbach/Dorfstraße – das Gebiet befindet sich gegenüber dem ehemaligen Gasthaus Löwen im Ortsteil Herdwangen – bringt der Gemeinde einen ganzen Schwung Ökopunkte ein. Die generierten Ökopunkte können als Ausgleich für das Baugebiet „Untere Letten“ in Großschönach eingesetzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Helmut Hornstein stellte dem Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung den Vorentwurf für den Bebauungsplan Herdenbach/Dorfstraßevor . So soll auf eine Länge von rund 50 Metern die Dohle aus dem Herdenbach herrausgenommen werden, damit das etwa eineinhalb Meter breite Gewässer wieder natürlich fließt. „Das ist eine ökologische Aufwertung“, so der Planer.

Vier Birken bleiben stehen

Das alte Pappelwäldchen, das mit viel Totholz durchsetzt sei, soll in eine Art Auenwald mit ökologisch wertigeren Gehölzarten wie Erlen und Eichen umgewandelt werden. Hier habe die Gemeinde auch ihrer Verkehrssicherungspflicht nachzukommen, sagte Bürgermeister Ralph Gerster. Die Fällaktion der 17 Pappeln ist für Dezember vorgesehen. Die vier stattlichen Birken werden nicht gefällt.

Vorentwurf des Bebauungsplans beschlossen

An Bauten sollen in dem Mischgebiet nur Nebenanlagen zulässig sein, etwa Carports, Stellplätze oder Lager. Der Gemeinderat hat den Vorentwurf für den Bebauungsplan Herdenbach/Dorfstraße in Herdwangen in seiner Sitzung beschlossen. Die Maßnahme wird Stück für Stück umgesetzt und hängt auch davon ab, ob die Gemeinde die Privatgrundstücke erwerben kann. Ein Teil gehört bereits der Gemeinde.