Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten des Polizeipostens Pfullendorf einen Atemalkoholwert von etwa zwei Promille bei dem leicht verletzten Fahrer fest. Nach Polizeiangaben wurde der 50-Jährige von hinzugerufenen Rettungssanitätern zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Dort veranlassten die Beamten dann eine von der Staatsanwaltschaft angeordnete Blutentnahme und untersagten dem 50-jährigen Mann die Weiterfahrt. Bei dem Verkehrsunfall ist laut Polizei ein Schaden in Höhe von circa 3000 Euro entstanden.