Die Wahlbeteiligung lag bei 36,7 Prozent, und von den 931 gültigen Stimmen erhielt Gerster 840. Mit 97,7 Prozent gab es für den wiedergewählten Rathauschef in Aftholderberg die höchste Zustimmung. In Großschönach erhielt er mit 85,4 Prozent sein schlechtestes Ergebnis. Länger als geplant, zog sich die Auszählung der 1024 abgegebenen Stimmzettel hin, und auffällig war die große Zahl an ungültigen Voten. Wahlleiter Gislar Klaiber verkündete in der Bundschuhhalle das offizielle Ergebnis. Viele Bürger gratulierten Ralph Gerster zur Wiederwahl, und auch etliche Bürgermeisterkollegen reihten sich in die Gratulantenschar ein.