"Afthollywood" begeistert Gäste

Einen filmreifen Abend legten die Berggeister am Freitag auf die Bühne des voll besetzten Gasthaus "Frieden". Glamourös, witzig und gespickt mit frechen Parodien zeigten sie eine filmpreiswürdige Vorstellung in Afthollywood – vom "Stummfilm Dings" des Fanfarenzugs bis hin zur "Mission Impossible" des Elferrats.

Oscar für Moderator

Bennetou (Bernhard Sigg, rechts) und Old Unfughand (Markus Dittmer).
Bennetou (Bernhard Sigg, rechts) und Old Unfughand (Markus Dittmer). | Bild: Lorenz, Stefanie

Der Oscar für den besten Darsteller des Abends ist unbestritten: Bernhard Sigg eroberte im Moderatoren-Duo mit Markus Dittmer die Fanherzen. Keiner machte bei "Dick und Doof" so herrliche Grimassen und stolperte beim "Diner for one" mit so viel Herzblut immer wieder über die Berggeister-Maske wie er.

Das Mulitalent ging als Bennetou mit Old Unfug-Hand auf die Spur der Durscht-Schoschonen und kämpfte in einer turbulenten "Rocky"-Parodie als "Wallach aus Adriatsweiler" gekonnt tänzelnd gegen Knutle, den Molotowcocktail aus Tautenbronn. Bei der Moderation wird auch der Oscar für die beste Nebenrolle fällig: Da Markus Unfug Dittmer seiner Stimme beraubt war, erwies sich Technik-Chef Patrick Blender als perfekter Synchronsprecher – ebenfalls eine filmreife Leistung!

Titanic auf dem Traktor

Bissig nehmen die Berggeister-Mädels die Oscar-Verleihung auf die Schippe. Auf unserem Bild hält gerade Annette Schatz den beim Bunten Abend begehrtesten Mann in Afthollywood in den Händen – den goldenen Oscar. Bilder: Stefanie Lorenz
Bissig nehmen die Berggeister-Mädels die Oscar-Verleihung auf die Schippe. Auf unserem Bild hält gerade Annette Schatz den beim Bunten Abend begehrtesten Mann in Afthollywood in den Händen – den goldenen Oscar. | Bild: Lorenz, Stefanie

Für Regie erhalten die Berggeister-Mädels den "Goldjungen", denn neben ihrer herrlichen Parodie der Oscar-Verleihung mit Tränen, Selfies und Stolperern zeigten sie mit "Berggeister – The Movie" einen selbstgedrehten Film. Der Saal tobte, als bei "Dirty Schneller" Michael Zeh seiner Michelle Widmann "Mein Berggeist gehört zu mir" zurief und die beiden die legendäre "König der Welt"-Szene nachspielten – allerdings nicht auf der "Titanic", sondern auf dem Traktor mit ordentlich Aftholderberger Wind in den Haaren. Köstlich!

"Weiber vom Hügel der Lust"

Die "Schwarze Natascha (Drechsler)" fegt mit dem Fanfarenzug über die Bühne.
Die "Schwarze Natascha (Drechsler)" fegt mit dem Fanfarenzug über die Bühne. | Bild: Lorenz, Stefanie

Auch die "Stummfilm"-Kategorie ist besetzt: Der Fanfarenzug Großstadelhofen brachte Musiktitel als kleine Szenen ohne Ton auf die Bühne. Dass Iris Geray in der Jury binnen weniger Sekunden wusste, dass einfach nur auf dem Boden liegende Musiker das "Fliegerlied" darstellen, war ein echter Hammer. Bei der Filmmusik gewinnen die "Weiber vom Hügel der Lust". "Wir machen Karriere", schmetterten die Mädels, nachdem sie mit viel Wortwitz über Männer-Schluffis und Lippen-Lifting abgelästert hatten.

Erotik pur

Viel, aber nicht alles zeigten John Lorenz (links) und Simon Oberdörffer bei ihrem genialen Handtuch-Tanz beim Casting der Schneller-Gilde.
Viel, aber nicht alles zeigten John Lorenz (links) und Simon Oberdörffer bei ihrem genialen Handtuch-Tanz beim Casting der Schneller-Gilde. | Bild: Lorenz, Stefanie

Beim Bunten Abend sind es die Männer, die nackte Haut zeigen. Und so geht der Oscar aus der Kategorie "Erotik" an die Schneller. John Lorenz und Simon Oberdörffer ließen beim Casting "Top Secret" nackte Tatsachen blitzen – aber zeigten niemals zu viel.

Der Spaß, den die beiden auf der Bühne hatten, übertrug sich aufs Publikum. Den besten Tanz des Abends legten die Cowgirls der Linedance-Gruppe auf die Bühne, bei denen jeder Schritt saß.

Die "Weiber vom Hügel der Lust" (von links: Gabi Möhrle, Katja Schumacher, Nina König und Brunhilde Haiß) machen mit ihrem Gesang in Afthollywood Karriere.
Die "Weiber vom Hügel der Lust" (von links: Gabi Möhrle, Katja Schumacher, Nina König und Brunhilde Haiß) machen mit ihrem Gesang in Afthollywood Karriere. | Bild: Lorenz, Stefanie

Zwei Oscars bekommt der Elferrat: Erstens für die "Missions Impossible", die unerfüllten Missionen, etwa vom "Poschtle", der nicht umziehen will. Außerdem punktete der Rat in der Kategorie "Catering", denn er erzählte nicht nur die Geschichte vom Hühnerhof, sondern servierte den Zuschauern auch knusprige Chicken-Wings. Und dann sind da ja noch Illy und Tilly. Sie bekommen den Oscar für rotzfreche Sprüche, mit deren Hilfe sie braven Damen sogar als Gemüse getarnte Sex-Toys verkauften.

Akteure in Afthollywood

Beim Bunten Abend waren mit dabei:

  • Moderation: Markus Dittmer (Synchronstimme: Patrick Blender), Bernhard Sigg und Barbara Pudimat
  • Illy und Tilly: Über den großen Teich und Ischgl
  • Fanfarenzug Großstadelhofen: Stummfilm Dings
  • Berggeister: Walk of Fame
  • Die Weiber vom Hügel der Lust: Karriere-Regen
  • Schnellergilde: Top Secret
  • Line-Dance-Gruppe als Cowgirls
  • Elferrat: Mission Impossible
  • Live-Musik mit DJ Oberschwaben