Herdwangen-Schönach

HARALD TOLKSDORF (87046859)
Quelle: peace/stock.adobe.com
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Die Corona-Pandemie im Landkreis Sigmaringen und ihre Entwicklung.
Newsticker Coronavirus: Fallzahlen im Kreis Sigmaringen steigen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für die Region wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise im Kreis Sigmaringen passiert. Dieser Artikel ist für alle Leser freigeschalten und wird regelmäßig aktualisiert.
Herdwangen-Schönach Die Lupine als Star in der Küche
Linda Kelly in der TV-Sendung „Lecker aufs Land“ dabei. Die Landfrau aus dem Ortsteil Oberndorf von Herdwangen-Schönach ist Spezialistin für Lupinen und präsentiert dort ein Drei-Gänge-Menü – aber auch für unsere Leser hat sie zusätzlich ein Rezept, einen vegetarischen Lupinenburger.
Herdwangen-Schönach Herdwangen-Schönach und Illmensee sind gut vorbereitet für die Landtagswahl
Beide Gemeinden finden ausreichend Wahlhelfer für den 14. März. Die Organisation erfordert deutlich mehr Aufwand durch die Corona-Hygienevorschriften. Es wird wegen der Pandemie eine hohe Anzahl an Briefwählern erwartet.
Herdwangen-Schönach Team des Dorv-Projekts sucht wirtschaftlich tragbare Alternative
Arbeitskreis hält vom Automaten über einen SB-Laden bis zum Wochenmarkt nach Alternativen zu einem Ladengeschäft Ausschau.
Regionale Produkte rund um die Uhr aus dem Automaten sind immer mehr im Kommen. Hier die Verkaufsstelle von Familie Kugler aus Rosna.
Herdwangen-Schönach Neue Firmen siedeln sich im erweiterten Gewerbegebiet „Branden“ in Herdwangen an
In Herdwangen-Schönach werden etliche Projekte für die Infrastruktur umgesetzt. Bei den Baumaßnahmen werden auch Hochwasserschutz und Kanalerneuerung miterledigt. Durch Abriss eines Hauses entstehen in der Dorfmitte Großschönach Parkplätze.
Bei der Hubmühle wird ein größerer Kanal verlegt, dazu die Wasserleitung ausgetauscht und deshalb ist die Straße nach Kleinschönach derzeit gesperrt.
Linzgau Corona-Querdenkerin Johanna Welschen fiel in Berlin mit einer Tampon-Maske auf. Mit uns sprach sie darüber, was sie antreibt
Johanna Welschen aus der Nähe von Pfullendorf steht für ihre Überzeugungen ein und demonstrierte in Berlin. Sie informiert sich in der Querdenker-Szene, hält viel von Sucharit Bhakdi, liest aber auch Berichte aus der etablierten Medienwelt. Ein etwas anderes Gespräch in ihrem alten Bauernhof.
Johanna Welschen bei der Demonstration in Berlin.
Herdwangen-Schönach Wildernder Hund tötet Rehkitz
In Herdwangen-Schönach hat ein wildernder Hund ein Rehkitz gehetzt, in einen Zaun gejagt und dann getötet.
Ein wildernder Hund hat dieses Rehkitz getötet.
Hechingen Geständnis zum Auftakt: Rocker zündet Auto als Warnung an
Vier Mitglieder einer Rockergruppe aus dem Kreis Sigmaringen sind wegen Drogenhandel und dem Vorwurf der Brandstiftung in Überlingen vor dem Landgericht angeklagt.
Unter starken Sicherheitsmaßnahmen wird am Landgericht Hechingen gegen vier Mitglieder eines Rockerclubs verhandelt. Bild: Hermann-Peter Steinmüller
Pfullendorf Schule in den Ferien: So lernen Schüler in der Sommerschule
Pfullendorfer Schüler holen Lernstoff nach, der in der coronabedingten Schließung zu kurz kam. Eine SÜDKURIER-Umfrage an den Schulen zeigt, dass das Angebot angenommen wird. Allerdings nicht an allen Schulen.
Fünft- und Sechstklässler der Realschule am Eichberg lernen mit Deutschlehrer Felix Henkenhaf in ihren Sommerferien. Lena (von links), Jan, Regina, Luca und Jordan sitzen im Unterricht der Lernbrücken und holen Lernstoff aus dem Lockdown nach.
Herdwangen-Schönach Landsknechte der Gruppe „Flammensprung“ feiern auf dem Ramsberg
Üblicherweise findet in den Sommerferien eine Veranstaltung des Kinderferienprogramms mit der Gruppe „Flammensprung“ statt. Da dies wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr nicht möglich war, beschloss die Gruppe ein Treffen ohne Öffentlichkeit auf dem Ramsberg, damit das Miteinander der Gruppe nicht zum Erliegen kommt.
Die Gruppe Flammensprung besuchte den Ramsberg, wo das Abstand halten in der Corona-Pandemie gut möglich ist.
Herdwangen-Schönach Wohnen und arbeiten unter einem Dach: die Künstlergemeinschaft in der Kunsthalle Kleinschönach
Rund zwei Jahrzehnte gibt es nun schon die Künstlergemeinschaft in der Kunsthalle Kleinschönach. Der Verkauf der ehemaligen Produktionsstätte der Firma Geiger war damals ein Glücksfall für den Verein „man müsste Ateliers hinterlassen können“.
Andreas Haslacher (von links), Katharina Graff, Dieter Zimmermann, André Heygster und Katharina Lebede wohnen und arbeiten in der Kunsthalle Kleinschönach.
Herdwangen-Schönach Landwirtschaft zeigt bei der Kampagne „Wir versorgen unser Land“ Gesicht
Minister Peter Hauk besuchte den Biolandhof Kelly/Warnke im Ortsteil Oberndorf in Herdwangen-Schönach zum Start der Kampagne „Wir versorgen unser Land“. Sie soll dazu beitragen, mit Gesichtern, wie dem von Linda Kelly, Verbraucher den Wert der Arbeit der Landwirte bewusst zu machen.
Minister Peter Hauk (ganz links) besuchte auf seiner Tour zur Vor-Ort-Kampagne „Wir versorgen unser Land“ den Biolandhof der Familie Kelly/Warnke in Oberndorf. Unser Bild zeigt Gerhard Gommeringer, Klaus Burger, Karl-Heinz Mayer, Linda und Michael Kelly, Josef und Johanna Warnke, Gerhard Glaser und Martin Hahn (von links).
Owingen Stephanie Eiden geht in Ruhestand: Erfahrene Leiterin eines Sprachheilkindergartens macht sich Sorge wegen daddelnder Eltern

Seit 15 Jahren als Außenstelle des Hör-Sprach-Zentrums Wilhelmsdorf hat sich "Papperlapapp" in Owingen gewährt. Leiterin Stephanie Eiden verabschiedet sich in Ruhestand. Sie freut sich über die erzielten Erfolge, betrachtet die Eltern, die ständig mit dem Handy daddeln statt sich mit ihren Kindern verbal auseinanderzusetzen, allerdings mit Sorge.
Die Hörgeschädigten- und Sprachheillhererin Stephanie Eiden vom Sprachheilkindergarten Papperlapapp des Hörsprach-Zentrums Wilhelmsdorf mit ihren letzten zwölf Schützlingen.
Herdwangen-Schönach „Haxen to go“ als kleines Trostpflaster für gestrichenes Bergfest in Aftholderberg
Berggeister Aftholderberg sagen das Bergfest ab, bieten aber einen Abholservice für die beliebten Haxen am Montagabend an. Bis zum 15. August können Interessierte sich die Haxen vorbestellen.
Mit diesem Strohtor werden die Besucher üblicherweise beim Bergfest in Aftholderberg empfangen. In diesem Jahr wird nicht gefeiert, aber mit den „Haxn to go“ holen sich die Fans eine kleine kulinarische Erinnerung an schöne Festtage in der Vergangenheit ins Haus.
Herdwangen-Schönach Gemeinderat Herdwangen-Schönach entscheidet gegen Erhöhung der Kindergartengebühren
Familien sollen während der Corona-Krise nicht zusätzlich belastet werden. Gebühren bleiben in den beiden Kindergärten in Herdwangen und Aftholderberg im neuen Kindergartenjahr konstant
Auch hier im Kindergarten Märchenland in Aftholderberg bleiben die Gebühren stabil. Für eine Erhöhung fand sich im Gemeinderat keine Mehrheit.
Sigmaringen Kreistag entscheidet am Montag über Wiedereinführung des SLG-Kennzeichen
Eine Initiative aus Bad Saulgau engagiert sich seit Monaten für die Wiedereinführung des Altkennzeichens SLG im Kreis Sigmaringen für die ehemalige Kreisstadt Saulgau.
Die Initiatoren Karl Boos (links) und Wolfgang Beutinger hoffen darauf, bald wieder ein Altkennzeichen fahren zu dürfen. Bild: Privat
Herdwangen-Schönach Landmetzgerei Knoll in Herdwangen-Schönach überzeugt Kunden mit Fleisch direkt aus der Region
Gerhard Knoll schlachtet zweimal pro Woche Rinder, Schweine, Schafe und Ziegen. Die Tiere kommen aus der näheren Umgebung und haben damit kurze Transportwege. Zahlreiche Verordnungen erschweren dem Landmetzger die Existenz.
Fertigprodukte liegen im Trend: Gerhard Knoll füllt Dosen mit Rouladen.
Herdwangen-Schönach Herdwangen-Schönach gibt hunderttausende Euro für die Erschließung von Flächen für Gewerbe und Wohnbauten aus
In den nächsten Jahren investiert die Gemeinde massiv in die Erschließung neuer Wohnbau- und Gewerbegebiete. Angesichts der klammen Haushaltslage wurde allerdings die Erschließung der Areale „Untere Letten“ und „Im Salen“ auf 2021 verschoben.
In vollem Gang sind die Erschließungsarbeiten für den zweiten Bauabschnitt des Gewerbegebietes „Branden“ in Herdwangen.
Herdwangen-Schönach Eine-Liebe-Festival in Herdwangen-Schönach muss wegen Corona-Krise abgesagt werden
Kein Feiern auf dem Hüttenbühl in Herdwangen-Schönach im September möglich. Die Veranstalter versichern, dass die Ticket-Preise zurückerstattet werden. Das „Kartell der Liebe“ bereitet schon das Festival für 2021 vor.
Im Vorjahr waren alle 1500 Karten im Vorfeld ausverkauft.
Herdwangen-Schönach Gemeinde Herdwangen-Schönach muss sparen
Die Vorberatungen zum Haushaltsplan 2020 im Gemeinderat sind geprägt von den finanziellen Folgen der Corona-Krise und den Auswirkungen des neuen kommunalen Haushaltsrechts Doppik.
Wenn der Platz erst einmal umgestaltet ist, werden direkt vor dem Kindergarten Märchenland keine Autos mehr parken. Der Kostenansatz für die Umgestaltung wurde für 2020 allerdings von 545 000 auf 385 000 Euro reduziert.
Herdwangen-Schönach Gemeinde Herdwangen-Schönach setzt nach Schmierereien und Vandalismus eine Belohnung für Hinweise aus
Wanderwegetafeln in Herdwangen-Schönach wurden demoliert. Die Ramsbergschule in Großschönach sowie die Container davor wurden beschmiert. Auch der Hochbehälter in Aftholderberg blieb von der Sprühdose nicht verschont.
Die Gemeinde Herdwangen-Schönach hat mit Vandalismus und Schmierereien zu kämpfen. Die Container vor der Ramsbergschule wurden mit Farbe besprüht.
Herdwangen-Schönach Auf dem Dorfplatz in Aftholderberg sollen künftig Platanen für ein sicheres Dach sorgen
Gemeinderat stimmt abgespeckter Planung für den Dorfplatz Aftholderberg mit Kosten von 319 000 Euro zu. Das Land bezuschusst die Maßnahme mit der Hälfte der Nettokosten.
So sieht der Dorfplatz derzeit aus. Nach der Umgestaltung soll er zum Ort der Begegnung für Jung und Alt werden.
Herdwangen-Schönach Irmgard Möhrle aus Sohl hat mit 90 Jahren noch Freude am Gesang
Gemeinsame Geburtstagsfeier der geborenen Henninger mit ihrer Familie und Dankgebet in der Kirche St. Martin Aach-Linz
Irmgard Möhrle (Mitte) feierte unter anderem mit ihren Schwestern, die selbst schon ein hohes Alter erreicht haben, ihren 90. Geburtstag. Unser Bild zeigt von links: Gertrud Matt, Irmgard Möhrle und Erika Flöß.
Landkreis & Umgebung
Stockach In Stockach soll schon bald eine Tierklinik mit vielen Besonderheiten entstehen
Jayden Stefan Grey sieht eine Versorgungslücke in der Region – es fehle an Tierkliniken. Und ohne diese auch an wichtigen Diagnosemöglichkeiten. In Stockach soll darum so bald wie möglich eine solche medizinische Einrichtung eröffnen – mit Strahlentherapie, Reha-Zentrum für Tiere sowie einer in Europa bisher noch nicht vorhandenen Diagnosetechnik.
Der 29-jährige Jayden Stefan Grey will in Stockach eine Tierklinik mit vielen Besonderheiten und Erweiterungen entstehen lassen – wo genau will er aber noch nicht verraten. Die Vorbereitungen laufen jedoch bereits.
Neuhausen ob Eck Sieben neue Corona-Fälle am Freitag in Neuhausen ob Eck: Woher kommen die Infektionen?
Im Landkreis Tuttlingen wurden am Freitag 23 neue Corona-Fälle nachgewiesen, davon sieben Fälle in der Gemeinde Neuhausen ob Eck. Die 3800-Seelengemeinde fällt erneut durch hohe Infektionszahlen auf.
In Neuhausen ob Eck wurden am Freitag sieben Neuinfektionen gezählt. Woher kommen diese Fälle?
Pfullendorf Landesstraße 194 zwischen Pfullendorf und Ostrach wird bis Mitte April gesperrt
Die Fahrbahndecke der L 194 zwischen Pfullendorf und Ostrach wird erneuert und der Abschnitt voll gesperrt.
Die L 194 zwischen Pfullendorf und Ostrach wird ab dem kommenden Montag, 8. März, ab dem neuen Kreisverkehr gesperrt und die überörtliche Umleitung erfolgt über Mottschieß.
Pfullendorf Stube des verhafteten Soldaten in der Staufer-Kaserne durchsucht
Ein in der Staufer-Kaserne Pfullendorf stationierter Soldat wurde in Hessen wegen Verdachts auf Volksverhetzung, unerlaubten Waffen- und Sprengstoffbesitz sowie wegen gefährlicher Körperverletzung verhaftet. Warum ist der Generalbundesanwalt informiert worden?
Die Stube des verhafteten Soldaten in der Staufer-Kaserne wurde ebenfalls durchsucht.
Stockach Ein in der Nähe von Wahlwies tot aufgefundener Hase ist an Hasenpest gestorben
Die Stadtverwaltung Stockach fordert dazu auf, Funde weiterer toter Tiere zu melden. Die Krankheit sei auch für Menschen gefährlich.