Herdwangen-Schönach

HARALD TOLKSDORF (87046859)
Quelle: peace/stock.adobe.com
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Die Zahl der Corona-Infizierten im Landkreis Sigmaringen sinkt.
Newsticker Coronavirus: Das sind die aktuellen Entwicklungen im Landkreis Sigmaringen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für die Region wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise im Kreis Sigmaringen passiert. Dieser Artikel ist für alle Leser freigeschalten und wird regelmäßig aktualisiert.
Herdwangen-Schönach Betrüger wollen von Senior in Herdwangen-Schönach mit dem „Enkeltrick“ 33 000 Euro ergaunern
Auf dreiste Art und Weise versuchten Unbekannte am Telefon von einem über 80-jährigen Mann etliche zehntausend Euro zu erbeuten.
Herdwangen-Schönach Narrenvereine bleiben trotz Corona kreativ: Digitaler Bürgerball und Benefizaktion geplant
In Herdwangen-Schönach und Illmensee wollen die Narren nicht komplett auf Fasnets-Aktionen verzichten. Illmenseer Wasserspucker planen zum ersten Mal seit 40 Jahren wieder ein Narrenblättle. Berggeister aus Aftholderberg sammeln Spenden für Fasnachtsmuseum.
Herdwangen-Schönach Gemeinderat Herdwangen-Schönach erlässt nachträglich Kindergartengebühren
Das Gremium hat einen Teil-Erlass der Gebühren für die Monate Mai und Juni 2020 beschlossen. Eltern mit Kindergartenkindern in der Gemeinde sollen in Corona-Zeiten so wenig wie möglich belastet werden.
Der Kindergarten in Herdwangen mit seinem schönen Außengelände. Der Gemeinderat erlässt den Eltern teilweise Gebühren vom Frühjahr.
Herdwangen-Schönach Bürgermeister Ralph Gerster räumt mit Corona-Gerücht in Herdwangen-Schönach auf
Derzeit gebe es keine bekannte Infektion einer Erzieherin in einem er Kindergärten der Gemeinde, berichtet Bürgermeister Ralph Gerster. Insgesamt seien eine infizierte Person sowie 17 weitere Menschen in Quarantäne verzeichnet.
Die Arbeiten für die Umgestaltung des Dorfplatzes können im November beginnen. Hier gibt es nach jetzigem Stand keine Einschränkungen durch die Pandemie.
Herdwangen-Schönach Projekt „Seniorenanlage Voglerhof“ ist auf der Zielgeraden
In einem ersten Bauabschnitt ist eine Wohneinheit mit zwölf Wohnplätzen für hilfe- und pflegebedürftige sowie demente Menschen geplant sowie 13 Wohnungen nach dem Wohnkonzept Jung und Alt. Dabei sollen auch 30 neue Arbeitsplätze in der Gemeinde für das betreute Wohnen entstehen, wie Peter Beck von der Vinzenz von Paul gGmbH bei einer Vorstellung des Stands des Projekts berichtete. Für die Wohnungen hat die Vermarktung begonnen.
Rund 50 Interessenten kamen am Donnerstag in die Bundschuhalle zur Informationsveranstaltung für die geplante Seniorenwohnanlage von Herdwangen.
Bilder-Story Bilder von der Erstkommunion in Herdwangen-Schönach
Im Corona-Jahr ist alles anders. Auch die Kommunionfeiern wurden vielerorts in den Sommer, Herbst oder auf noch spätere Zeitpunkte verschoben, es gibt kleinere Gruppen und mehr Termine. Hier sammeln wir die Bilder von den kirchlichen Feiern in der Region. Der SÜDKURIER gratuliert allen Kindern und Jugendlichen zu ihrem großen Tag!
Sechs Kinder aus Großschönach und Aftholderberg durften mitten im Sommer doch noch zum Tisch des Herrn, nachdem die Corona-Pandemie ihrer Erstkommunion im Frühjahr einen Strich durch die Rechnung gemacht hatte. In der Pfarrkirche St. Antonius in Großschönach fand die Feier mit Pfarrer Josef Maurer unter strengen Hygiene- und Sicherheitsvorschriften statt.
Herdwangen-Schönach Neues Vorstandsteam beim Herdwanger Sportverein
Ein Vorstandsteam bestehend aus Uwe Kohler, Ruben Riebsamen und Manuel Weigele führt künftig den Herdwanger SV. Minutenlangen Applaus und die Ehrenmitgliedschaft gab für den scheidenden Vorsitzenden Bernhard Grimm, der zehn Jahre in diesem Amt war und 25 Jahre im Vorstand.
Das neue Vorstandsteam des Herdwangen SV (von links): Ruben Riebsamen, Uwe Kohler und Manuel Weigele.
Kreisliga A3 Fünf Siege in Folge: Die Formkurve bei der SG Herdwangen/Schönach könnte nicht besser sein
Alexander Haug, Torschütze beim 2:0-Sieg gegen den FC Kluftern, ist zufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf. Welche Ziele der zentrale Mittelfeldspieler anstrebt und warum der Saisonstart aus seiner Sicht holprig war, hat er dem SÜDKURIER berichtet.
Alexander Haug, Spieler der SG Herdwangen/Großschönach.
Herdwangen-Schönach Corona-Pandemie: Auch der Neujahrsempfang in Herdwangen Schönach ist abgesagt
Der Gemeinderat hat am Dienstag einstimmig beschlossen, den Empfang für das Jahr 2021 aufgrund der Corona-Krise abzusagen.
Im kommenden Jahr findet kein Neujahrsempfang in Herdwangen-Schönach statt. Das hat der Gemeinderat am Dienstag beschlossen. Das Bild zeigt Bürgermeister Ralph Gerster beim Empfang in diesem Jahr.
Herdwangen-Schönach Voglerhof: Gemeinderat Herdwangen-Schönach will neue Räume für die Bürger schaffen
In der Gemeinschaftseinrichtung auf dem Voglerhof-Areal sind zwei Säle eingeplant. Für die Seniorenwohnanlage wurde bereits ein Baugesuch eingereicht.
So soll das Vogler-Areal in der Dorfmitte von Herdwangen später einmal aussehen mit – ein Seniorenzentrum mit mehreren Gebäuden, unter anderem einer Gemeinschaftseinrichtung im vorderen Bereich an der Straße mit derzeit zwei geplanten Sälen.
Sigmaringen Ministerpräsident auf Heimatbesuch: Bürgerfrage bringt Kretschmann fast aus der Fassung
Winfried Kretschmann besucht zum zweiten Mal offiziell den Landkreis. Dabei stellte sich der Grünen-Politiker, der in Laiz lebt, den Fragen der Bürger. Ein Bürger lockte ihn mit seiner Frage zum Erdtransport in den Kreis aus der Reserve.
Die Gesprächsleiter Manfred Dieterle-Jöchle (links) vom SÜDKURIER und Michael Hescheler von der Schwäbischen Zeitung (rechts) moderierten den Bürgerdialog mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Landrätin Stefanie Bürkle.
Herdwangen-Schönach Wie die Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Lautenbach die Corona-Krise meistert
Wohngruppen arbeiten in geschlossenen Teams in den Werkstätten. Einige Freizeitangebote fallen derzeit weg. Neuer Centro-Laden wird diese Woche noch eröffnet.
In der Gärtnerei der Dorfgemeinschaft Lautenbach werden derzeit eifrig Äpfel geerntet. Auch Nicht-Gärtner packen dabei mit an, da immer eine Wohngruppe als Einheit Arbeiten verrichtet. Unser Bild zeigt Thilo Schmidt, Niklas Schultheiß und David Wehrhahn.
Herdwangen-Schönach Geplanter Bau eines Mobilfunkmastens sorgt in Herdwangen-Schönach für Skepsis
Die Telekom hat 2019 ihr Interesse bekundet, auf Großschönacher Gemarkung einen Mobilfunk-Mast zu bauen. Eine Bürgerinitiative sieht dieses Ansinnen äußerst skeptisch, da sie einen 5-G-Ausbau vermutet.
Kein Mobilfunk ohne Mast. Dieser steht in der Nähe vom Hüttenbühl außerhalb der Ortsgrenze von Herdwangen. In Großschönach gibt es bislang keinen Mobilfunkstandort.
Bilder-Story Bilder von der Einschulung in Pfullendorf, Herdwangen-Schönach, Wald, Illmensee und Ostrach
Hier sammeln wir für Sie Bilder der Erstklässler aus der Region. Der SÜDKURIER wünscht allen Schülerinnen und Schülern einen guten Start!
Lehrerin Corinna Ries mit den 21 Erstklässlern der 1a der Grundschule am Härle in Pfullendorf, zehn Mädchen und elf Jungen.
Herdwangen-Schönach Team des Dorv-Projekts sucht wirtschaftlich tragbare Alternative
Arbeitskreis hält vom Automaten über einen SB-Laden bis zum Wochenmarkt nach Alternativen zu einem Ladengeschäft Ausschau.
Regionale Produkte rund um die Uhr aus dem Automaten sind immer mehr im Kommen. Hier die Verkaufsstelle von Familie Kugler aus Rosna.
Herdwangen-Schönach Neue Firmen siedeln sich im erweiterten Gewerbegebiet „Branden“ in Herdwangen an
In Herdwangen-Schönach werden etliche Projekte für die Infrastruktur umgesetzt. Bei den Baumaßnahmen werden auch Hochwasserschutz und Kanalerneuerung miterledigt. Durch Abriss eines Hauses entstehen in der Dorfmitte Großschönach Parkplätze.
Bei der Hubmühle wird ein größerer Kanal verlegt, dazu die Wasserleitung ausgetauscht und deshalb ist die Straße nach Kleinschönach derzeit gesperrt.
Linzgau Corona-Querdenkerin Johanna Welschen fiel in Berlin mit einer Tampon-Maske auf. Mit uns sprach sie darüber, was sie antreibt
Johanna Welschen aus der Nähe von Pfullendorf steht für ihre Überzeugungen ein und demonstrierte in Berlin. Sie informiert sich in der Querdenker-Szene, hält viel von Sucharit Bhakdi, liest aber auch Berichte aus der etablierten Medienwelt. Ein etwas anderes Gespräch in ihrem alten Bauernhof.
Johanna Welschen bei der Demonstration in Berlin.
Herdwangen-Schönach Wildernder Hund tötet Rehkitz
In Herdwangen-Schönach hat ein wildernder Hund ein Rehkitz gehetzt, in einen Zaun gejagt und dann getötet.
Ein wildernder Hund hat dieses Rehkitz getötet.
Hechingen Geständnis zum Auftakt: Rocker zündet Auto als Warnung an
Vier Mitglieder einer Rockergruppe aus dem Kreis Sigmaringen sind wegen Drogenhandel und dem Vorwurf der Brandstiftung in Überlingen vor dem Landgericht angeklagt.
Unter starken Sicherheitsmaßnahmen wird am Landgericht Hechingen gegen vier Mitglieder eines Rockerclubs verhandelt. Bild: Hermann-Peter Steinmüller
Pfullendorf Schule in den Ferien: So lernen Schüler in der Sommerschule
Pfullendorfer Schüler holen Lernstoff nach, der in der coronabedingten Schließung zu kurz kam. Eine SÜDKURIER-Umfrage an den Schulen zeigt, dass das Angebot angenommen wird. Allerdings nicht an allen Schulen.
Fünft- und Sechstklässler der Realschule am Eichberg lernen mit Deutschlehrer Felix Henkenhaf in ihren Sommerferien. Lena (von links), Jan, Regina, Luca und Jordan sitzen im Unterricht der Lernbrücken und holen Lernstoff aus dem Lockdown nach.
Herdwangen-Schönach Landsknechte der Gruppe „Flammensprung“ feiern auf dem Ramsberg
Üblicherweise findet in den Sommerferien eine Veranstaltung des Kinderferienprogramms mit der Gruppe „Flammensprung“ statt. Da dies wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr nicht möglich war, beschloss die Gruppe ein Treffen ohne Öffentlichkeit auf dem Ramsberg, damit das Miteinander der Gruppe nicht zum Erliegen kommt.
Die Gruppe Flammensprung besuchte den Ramsberg, wo das Abstand halten in der Corona-Pandemie gut möglich ist.
Herdwangen-Schönach Wohnen und arbeiten unter einem Dach: die Künstlergemeinschaft in der Kunsthalle Kleinschönach
Rund zwei Jahrzehnte gibt es nun schon die Künstlergemeinschaft in der Kunsthalle Kleinschönach. Der Verkauf der ehemaligen Produktionsstätte der Firma Geiger war damals ein Glücksfall für den Verein „man müsste Ateliers hinterlassen können“.
Andreas Haslacher (von links), Katharina Graff, Dieter Zimmermann, André Heygster und Katharina Lebede wohnen und arbeiten in der Kunsthalle Kleinschönach.
Landkreis & Umgebung
Kreis Sigmaringen Das kommunale Impfzentrum im Landkreis Sigmaringen hat den Betrieb aufgenommen
In der ehemaligen Oberschwabenkaserne in Hohentengen wurden die ersten 20 Personen gegen Corona geimpft. Derzeit sind dort jeden Werktag 50 Impfungen geplant. Der Impfstoff wird vom Hersteller angeliefert.
Krankenpfleger Patrick Winter war im Kreisimpfzentrum im Einsatz, wo angesichts von nur 20 Impfdosen lediglich eine Impfstation in Betrieb war.
Sigmaringen Flüchtlinge infizieren sich mit Corona – alle Bewohner der LEA in Sigmaringen werden getestet
Sechs Personen sind derzeit in der Landeserstaufnahmeeinrichtung (LEA) Sigmaringen positiv auf das Corona-Virus getestet. Um weitere Fälle zu identifizieren, werden in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt alle Bewohner der Einrichtung getestet.
In der Landeserstaufnahmestelle in der ehemaligen Graf-Stauffenberg-Kaserne Sigmaringen leben derzeit rund 320 Flüchtlinge.
Neuhausen ob Eck Coronavirus: Können sich Bürger aus Beuron und vom Heuberg auch im Landkreis Tuttlingen impfen lassen?
Im Landkreis Tuttlingen haben sich am Freitag die ersten 50 Bürger im Kreisimpfzentrum gegen Covid-19 impfen lassen. Die Impftermine waren am Dienstag innerhalb von 30 Minuten vergeben. Wann gibt es neue Termine?
Im Landkreis Tuttlingen läuft die Impfung in den 18 Pflegeeinrichtungen auf Hochtouren. Bild: Felix Kästle
Pfullendorf Senioren in Pfullendorf fragen: „Wann fährt der Bürgerbus wieder?“
Seit dem 9. Dezember 2020 hat der Bürgerbus den Betrieb eingestellt. Vor allem Senioren sind mit dem fehlenden Transportmittel in ihrer Mobilität enorm eingeschränkt. Wie geht es weiter?
Die coronabedingte Einstellung des Bürgerbusbetriebes bringt vor allem für Ältere, die weit weg von den Einkaufsmöglichkeiten wohnen, große Probleme.
Zollernalbkreis Zollernalbkreis: Autofahrer stirbt nach Zusammenstoß mit einem Sattelzug
Bei einem schweren Verkehrsunfall am Freitagmorgen kam ein 34-jähriger Mann im Zollernumkreis ums Leben, der auf der glatten Landstraße zwischen Winterlingen und Bitz die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte. Der Mann starb noch an der Unfallstelle.
Bei einem schweren Unfall im Zollernalbkreis kam am Freitagmorgen ein 34-Jähriger ums Leben. Die Landstraße zwischen Winterlingen und Bitz war stundenlang gesperrt.