Herdwangen-Schönach

Guten Abend aus Ihrer Lokalredaktion.
Hier finden Sie, was Herdwangen-Schönach und Umgebung bewegt.
Lesen Sie auch unsere Artikel aus dem Landkreis, die aktuellen Ergebnisse aus dem Regionalsport oder navigieren Sie zu einem anderen Ort im UmkreisOrt im Umkreis.
Neueste Artikel
Herdwangen-Schönach Lebenstraum einer Reiterin wegen der Rechtslage nicht zu verwirklichen
Pferdehalterin Ulrike Keller darf ihren privaten Reitplatz in Aftholderberg nicht bauen, weil es ihr nach Einschätzung der Behörden an einer Priviligierung im Außenbereich fehlt. Keller ist erschüttert über Ablehnung und will weiter für ihren Reitplatz kämpfen, den sie baulich schon vorbereitet hatte.
Der Bau wurde gestoppt. Der Reitplatz zum Trainieren der Pferde liegt außerhalb des Bebauungsplans im sogenannten Außenbereich und braucht eine Priviligierung. Rechts die Wohnbebauung Säntisblick.
Herdwangen-Schönach Nachwuchs der Musikkapelle Großschönach hat den Groove
Beim Jugendvorspiel der Musikkapelle Großschönach in der Ramsberghalle begeisterten die jungen Anfänger und die Fortgeschrittenen ihre zahlreichen Zuhörer. Deutlich wurde: Die Kinder und Jugendlichen sind mit Spaß dabei, die Eltern schätzen das Musizieren als wertvolles Hobby ihrer Kinder.
Unter Leitung von Tobias Allweyer setzt das Vororchester einen fetzigen Schlusspunkt unter den Nachmittag mit "We will rock you".
Herdwangen-Schönach 2019 kommt das Nahwärmenetz nach Herdwangen-Schönach
Das neue Angebot soll den Gemeindehaushalt entlasten: Zum Ende der Sommerferien 2019 soll das Nahwärmenetz in Herdwangen-Schönach stehen. Zunächst werden das Rathaus, die Bundschuhhalle und die Grundschule angeschlossen. Betrieben wird das Netz vom Stadtwerk am See aus Überlingen.
Die Dorfmitte von Herdwangen wird im kommenden Jahr mit Nahwärme versorgt. Unser Bild zeigt (von links) Michael Bauer, Ralph Gerster, Udo Woble und Karl-Heinz Marx.
Landkreis & Umgebung
Bodenseekreis, Überlingen, Owingen, Frickingen, Herdwangen-Schönach Brücke im Aachtobel pünktlich zu Ostern wieder begehbar
Der Aachtobel, im Dreieck von Frickingen, Owingen und Lippertsreute, ist wieder begehbar, an der Wallfahrts-Grotte "Maria im Stein" kann somit "Osterwasser" geordert werden. Dem Wasser wird einer Überlieferung zufolge eine besondere Wirkung zugesprochen.
Edith Schmidt aus Überlingen übt schon einmal für das Osterfest. Sie möchte zum ersten Mal Osterwasser holen und zwar beim Wallfahrtsort Maria im Stein.