Der Vorfall ereignete sich am Mittwochnachmittag, informiert die Polizei. Der Katzenbesitzer fuhr zum tierärztlichen Notdienst, nachdem er bemerkte, dass es dem Tier schlecht ging. Dort stellte sich heraus, dass die Katze einen Lungendurchschuss sowie eine gebrochene Rippe hat. Verantwortlich für die Verletzungen war das Geschoss eines Luftgewehrs der Marke Diabolo, welches im Rippenbogen stecken geblieben war. Nur durch großes Glück hat die Katze diesen Angriff überlebt. Zeugen, die im fraglichen Zeitraum etwas bemerkt haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Bad Saulgau (Tel. 0 75 81/48 20) zu informieren.