In 15 verschiedenen Workshops für Erwachsene und Kinder können die Teilnehmer an der Sommerkunstwoche der diakonischen Einrichtung Mariaberg ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Sie dauert von 30. Juli bis 3. August. Im Workshop "Skulputuren aus Schrott und Holz" sind Fantasieprodukte gefragt. Es darf geschweißt, gebohrt, Metall gesägt werden, Kaltschmieden ist angesagt. Es gibt am Ende der Woche nur ein Ziel, so die Diakonie: Fertige Skulpturen aus Schrott und Holz entstehen zu lassen. Unter der Anleitung von Thomas Putze, der selbst als Bildhauer und Performancekünstler ist, sollen abenteuerliche Skulpturen entstehen. Workshops für Erwachsene: Wandern und Zeichnen, Groß Wild Bunt, Holzbildhauerei, Kunst des Schmiedens, Skulpturales Arbeiten in Ton, Skulpturen aus Schrott und Holz. Für Jugendliche (15 bis 25 Jahre): Street Art. Für Kinder: Verrückte Hühner/schräge Vögel, kunterbunte Kinderkunst, Kunst dreierlei. Anmeldung sowie detaillierte Informationen zu den einzelnen Workshops sind unter Telefon 0 71 24/92 33 53 erhältlich. Bild: Tamara Geiselhart