Der Wagen der Frau wurde durch den Aufprall so stark verformt, dass ein Aussteigen nicht mehr möglich war. Die Unfallverursacherin sowie ihre fünf Jahre alte Tochter, die im Kindersitz gesichert war, mussten von der Feuerwehr herausgeschnitten werden. Beide wurden mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Der 62-jährige Fahrer des anderen Autos wurde ebenfalls verletzt. Auch er musste in eine Klinik eingeliefert werden. Die B 313 musste bis gegen 14 Uhr gesperrt werden.